Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Horst Reinert neuer Chef

SPD-Stadtverband Horst Reinert neuer Chef

Der Göttinger SPD-Stadtverband hat einen neuen Vorstand. Die Delegierten wählten am Montag, 4. Oktober, Horst Reinert zum Vorsitzenden.

Seine Stellvertreter sind Christian Henze (gewählt in Abwesenheit) und Nadia Affani. Finanzbeauftragte bleibt Sylvia Binkenstein. Neuer Schriftführer ist Dieter Girgensohn.

Reinert löst Gregor Motzer ab, der nach internen Unstimmigkeiten (Tageblatt berichtete) sein Amt niederlegte. Zuvor waren bereits mehrere Vorstandsmitglieder abgesprungen – im Frühjahr als erster auch Reinert. Während der Delegiertenversammlung gab es erneut eine Diskussion um Führungsstile und Entscheidungsgewalt des Vorstandes. Die anschließende Wahl des geschäftsführenden Vorstandes entsprach dann weitgehend der Vorschlagsliste der Ortsvereinsvorsitzenden. Noch offen war die Zusammensetzung der Beisitzer-Runde. Die Delegierten haben dafür Nadine Adam, Renate Krenz, Swantje Friebe, Elvan Tekindor-Freijer, Tom Wedrins und Johannes Melcher bestimmt.

Reinert ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist Angestellter des Göttinger Studentenwerkes. Der 57-Jährige ist auch Vorsitzender des Ortsvereins Weende. Er ist seit langem kommunalpolitisch aktiv und gilt als erfahrener und vereinender Pol des neuen Vorstandes. Henze soll vor allem den Wahlkampf zur Kommunalwahl in einem Jahr managen. Nadia Affani vertritt die Juso-Linie.

„Der Kommunalwahlkampf hat begonnen, der neue SPD-Vorstand rockt“, kommentierte Reinert via Twitter die Wahl des neuen Vorstandes. Dem Tageblatt gegenüber ergänzte er: „Wir werden jetzt in kurzer Zeit einen knackigen Wahlkampf hinlegen. Der hat heute angefangen.“ Dabei setze er vor allem auf Teamarbeit. Erklärtes Ziel: „Wir wollen in Göttingen wieder stärkste Kraft werden.“

us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen