Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hotel Freizeit Auefeld verkauft

Neue Eigentümer wollen "beträchtliche Summe" investieren Hotel Freizeit Auefeld verkauft

Das Hotel Freizeit Auefeld hat seit 1. Juni einen neuen Besitzer. Die Trans World Hotels Germany, deutscher Ableger des US-amerikanischen Casino- und Hotelbetreibers Trans World Corporation (TWC), hat das Vier-Sterne-Hotel übernommen und betreibt es seither auch selbst. Hoteldirektor ist Guido Friedl, der auch das zweite Hotel der Gruppe in Seligenstadt leitet.

Voriger Artikel
Prügelei auf Parkplatz in Göttingen
Nächster Artikel
Dorfgemeinschaftshaus Bonaforth soll erhalten bleiben

Das Hotel Freizeit Auefeld hat seit 1. Juni einen neuen Besitzer.

Quelle: Vetter

Hann. Münden. Verkäufer ist eine Privatperson, heißt es in einer Mitteilung des von dem auf Hotel- und Gastronomiebetriebe spezialisierten Immobilienvermittlers „Christie + Co“.

Der bestehende Pachtvertrag mit der bisherigen Betreibergesellschaft Avalon Hotel Freizeit Auefeld wurde im Zusammenhang mit dem Verkauf aufgelöst. Die Transaktion sei „ein weiterer Beleg für den anhaltenden Appetit seitens ausgewählter Investoren auf gut eingeführte Hotelimmobilien an attraktiven peripheren Standorten“, kommentiert Armin Bruckmeier von Christie + Co.

Hoteldirektor Guido Friedl, der zuletzt drei Jahre lang in gleicher Funktion auf  Kreuzfahrtschiffen unterwegs war, kündigte an, dass sich im Hotel Freizeit Auefeld „vieles“ ändern werde. Zunächst werde eine „beträchtliche Summe“ in Renovierungsarbeiten gesteckt, sagt er auf Tageblatt-Anfrage. Keine Änderungen indes beim Personal: Trans World Hotels Germany arbeite mit dem vorhandenen Personal und auch zu gleichen Konditionen weiter, sagt Friedl.

Über den Kaufpreis machte der Hoteldirektor keine Angaben. Das Hotel im Mündener Stadtteil Gimte wurde 1991 erbaut und 2001 erweitert. Es verfügt zurzeit über 93 Zimmer mit 140 Betten, mehrere Veranstaltungsräume und umfangreiche Sportanlagen sowie eine 1200 Quadratmeter große Mehrzweckhalle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen