Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ideen an Schulen ausgezeichnet

Sechs Schulen aus dem Raum Göttingen erhalten Preise Ideen an Schulen ausgezeichnet

Die Braunschweiger PSD-Bank hat bei „Ideen machen Schule“ einige Projekte mit Preisgeldern ausgezeichnet, die Schüler und Lehrer außerhalb des Lehrplans entwickelt haben und für deren Umsetzung bisher das Geld fehlte.

Voriger Artikel
Giganten aus der Urzeit
Nächster Artikel
Auftakt zur Tarifrunde

Schulleiter Sebastian Staender, Vorstandssprecher der PSD-Bank Carsten Graf, Lehrerin Anne Hasler und Praktikantin Joana Schmelzer freuen sich mit den Schülern.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Von den 103 Bewerbungen wurden von einer Jury mit Vertretern der PSD-Bank, des Göttinger Tageblatts und der Landesschulbehörde 28 Gewinner ausgewählt. Einen Preis über 2 000 Euro hat die Erich-Kästner-Grundschule aus Grone erhalten.

Dort ist im vergangenen Jahr ein Kunstatelier entstanden, das mit dem Preisgeld von 2 000 Euro jetzt zu einer Buchwerkstatt ausgebaut werden soll. Dort sollen Bücher gebunden, gestaltet und auch geschrieben werden. Die Buchwerkstatt soll fächerübergreifend einbezogen werden, erklärt Klassenlehrerin Anne Hasler. Sie hat dieses Projekt ins Leben gerufen.

Die Klasse 1a war bereits fleißig und zeigt stolz ihre ersten kleinen Bücher. „Sie sind aus Klorollen“, sagt Sam. „Wir haben sie zuerst plattgemacht und dann angeklebt“, erklärt der Erstklässler.

„Ich sehe, wie gut dieses Geld in der nachhaltigen Entwicklung angelegt ist“, sagt Carsten Graf, Vorstandsvorsitzender der PSD-Bank. Gerade in Zeiten der Digitalisierung sei es wichtig, dass Lesekompetenz in Form von Büchern vermittelt wird.

Bei „Ideen machen Schule“ stellt die PSD-Bank jährlich 40 000 Euro zur Verfügung. 3 000 Euro erhielt die Göttinger Brüder-Grimm-Grundschule zur Unterstützung einer Filmproduktion. Damit sollen künftige Mitschüler aus bis zu 50 Nationen begrüßt und der Einstieg in den Schulalltag erleichtert werden. Für ihren „Knobelturm“ mit vielen Mathe-Lernspielen gab es für die Grundschule Diemarden 2 000 Euro. Nach Gerblingerode in die Maximilian-Kolbe-Schule gingen 1 200 Euro: Für das tägliche Musikangebot sollen mit dem Geld neue Instrumente gekauft werden.

Ebenfalls 1 200 Euro erhielt die Grundschule Uslar: Sie will unter anderem mit selbst gebauten Stehpulten und Sitzbaumstämmen auf dem Schulhof den Unterricht lebendiger gestalten. Für das neue Bienenhaus der Göttinger Schule am Rohns gab es als Umwelt- und Lernprojekt 1 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"