Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ilse und Walter Geffers aus Weende feiern diamantene Hochzeit

60 Jahre Ehe Ilse und Walter Geffers aus Weende feiern diamantene Hochzeit

„Meine Tante sagte, da kommt ein nettes Mädchen. Die könnte was für dich sein“, erinnert sich Walter Geffers (81) an seine erste Begegnung mit seiner späteren Frau Ilse. Das war 1952. Am Freitag ist Geffers mit diesem „netten Mädchen“ seit 60 Jahren verheiratet. Das Paar feiert an diesem Freitag diamantene Hochzeit.

Voriger Artikel
Erste Boote auf dem Göttinger Kiessee
Nächster Artikel
Zwischen Zwiebel und Zaubernuss

„Da kommt ein nettes Mädchen“: Am Freitag sind Ilse und Walter Geffers 60 Jahre verheiratet.

Quelle: Hinzmann

Weende. In der Neuapostolischen Kirche lernten sich Ilse und Walter Geffers kennen. Er war Dirigent des Jugendchors, sie sang im Chor. „Man hat sich zwar gesehen, aber erst einmal ein wenig unterhalten“, erzählt die 79-Jährige. Später seien sie „ein wenig spazieren gegangen“ und sich so nähergekommen. Zwei Jahre danach verlobten sie sich und verbrachten eine Woche in Bad Grund. Das habe ihre Ehe nachhaltig geprägt, berichtet der ehemalige Stadtoberamtsrat. Ihre Gastgeber feierten gerade Hochzeitstag und freuten sich darüber, dass „zwischen ihnen kein hartes, geschweige denn böses Wort gefallen war.“ Dies strebten die Geffers damals auch an. Bis heute sei es das Geheimnis ihrer langjährigen Ehe. „Wir verstehen uns gut. Wir respektieren uns“, sagt die gelernte Friseurin.

Aber nicht nur Respekt scheint das Ehepaar zu einer harmonischen Ehe geführt zu haben, denn beide sind damals wie heute sehr aktiv: „Wir haben einen großen Garten, den wir noch bewirtschaften. Und wenn das Frühjahr kommt, sehen wir zu, dass wir einmal in der Woche im Harz wandern“, sagt die gebürtige Heilbronnerin. „Morgens geht es in den Garten, und nach dem Mittagessen unternehmen wir etwas“, ergänzt Walter Geffers, der viele Jahre in unterschiedlichen Ämtern und Bereichen der Stadt Göttingen gearbeitet hat.

Trotz „schwieriger Zeiten“, die „von Krankheit geprägt waren“, sind beide gesund und aktiv: „Man muss ja was tun, wenn man fit bleiben will“, sagt Ilse Geffers. Bei gutem Wetter geht das Ehepaar auch in der Gegend wandern: „Von hier aus los, über den Junkerberg bis nach Bovenden“, umreißt der 81-Jährige die Route. „In einer Stunde muss das geschafft sein.“ Das Ehepaar hat drei Kinder und fünf Enkel.

Von Björn Lorenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“