Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Enkeltrick viermal gescheitert

Aufmerksame Bürger Enkeltrick viermal gescheitert

Erneut haben unbekannte Betrüger versucht, von älteren Menschen mit dem sogenannten "Enkeltrick" hohe Geldbeträge zu ergaunern. Zwischen Dienstag und Donnerstag wurden der Polizei vier entsprechende Telefonanrufe gemeldet.

Voriger Artikel
Keine Sperrung der Anschlussstelle Göttingen
Nächster Artikel
Goldener Preis für Leinefischer vom Leineberg
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Alle Versuche scheiterten, weil die Angerufenen Verdacht schöpften und die Polizei informierten. In allen Fällen gaben sich die Täter als nahe Verwandter - Enkel, Sohn oder Neffe - aus und täuschten den Opfern im Alter zwischen 71 und 97 Jahren vor, wegen einer finanziellen Notlage dringend Bargeld in fünfstelliger Höhe für kurzfristige Geschäfte zu benötigen, teilt die Polizei weiter mit.

 

Die Polizei rät:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
  • Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"