Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
In Göttingens neuen Tempo-30-Zonen wird jetzt scharf gemessen

Eingewöhnungszeit vorbei In Göttingens neuen Tempo-30-Zonen wird jetzt scharf gemessen

In den neuen Tempo-30-Abschnitten auf mehreren Hauptstraßen in der Stadt wird jetzt scharf gemessen. Das bestätigte Göttingens Ordnungsdezernent Siegfried Lieske (Grüne). Die Eingewöhnungszeit sei vorbei, "jetzt werden Raser auch geahndet". Bis Juli werde die Stadtverwaltung mit ihren Radar-Geräten die Geschwindigkeiten  kontrollieren - an welchen Tagen, verrät Lieske nicht.

Voriger Artikel
Debatte um Parkplatz an der Göttinger Paulinerkirche geht weiter
Nächster Artikel
Kaum Chancen für zusätzliche Ortsräte in Göttingen

In den neuen Tempo-30-Zonen will die Göttinger Polizei künftig scharfe Kontrollen durchführen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Die Stadt hatte im November vergangenen Jahres auf sieben Straßen für die Nachtstunden eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet - um den Lärm für die Anwohner zu reduzieren. Von 22 abends bis 6 Uhr am Morgen dürfen Autos, Lkw und Motorräder in den gekennzeichneten Bereichen nur maximal 30 Stundenkilometer schnell fahren. Das Ordnungsamt habe inzwischen einige Male ohne anschließende Bestrafung gemessen, so Lieske. Dabei habe sich herausgestellt, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung teilweise häufig missachtet werde, begründete er die jetzt echten Kontrollen.  Betroffen sind die Stettiner Straße, Königsallee, Jheringstraße, Kreuzbergring, Von-Ossietzky-Straße, Hannoversche Straße und Geismar Landstraße/Hauptstraße. 

 

Zunächst hatte die Stadt auch die Reinhäuser Landstraße einbezogen. Noch vor dem Start musste sie die Tempo-30-Schilder aber überkleben. Das Landesverkehrsministerium hatte Bedenken und verlangte für eine Genehmigung aktuellere und zusätzliche Daten über die Verkehrsdichte. Die habe die Verwaltung inzwischen gemeinsam mit dem beauftragten Ingenieurbüro nachgereicht, so Lieske. Eine Entscheidung aber stehe noch aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen