Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
In Schlangenlinien unterwegs

Drogen In Schlangenlinien unterwegs

Nach dem Hinweis einer Autofahrerin hat eine Funkstreife der Polizei Hann. Münden am Mittwochnachmittag, 16. März, gegen 16 Uhr auf der B 3 zwischen Wilhelmshausen (Hessen) und Hann. Münden einen vermutlich unter Drogeneinfluss stehenden 34 Jahre alten Autofahrer aus dem Kreis Kassel aus dem Verkehr gezogen.

Der Hesse war mit seinem beschädigten Wagen, an dem die Heckscheibe fehlte, ein Vorderreifen ohne Luft war und eine Fahrzeugseite stark beschädigt, in Richtung Hann. Münden unterwegs, berichtet die Polizei.
Nach Angaben der hinter dem 34-Jährigen fahrenden Zeugin fuhr der Mann mit seinem Ford in starken Schlangenlinien und geriet dabei auch zweimal in den Gegenverkehr. Zu einer konkreten Gefährdung anderer Autofahrer sei es aber nicht gekommen. An der Bonaforther Schleuse hielt der Hesse mit seinem Wagen an. Hier traf zeitgleich die alarmierte Funkstreife ein.
Bei der anschließenden Überprüfung machte der Autofahrer auf die Beamten einen verwirrten Eindruck. Er bewegte sich außerdem mit unsicherem Gang und zitterte am ganzen Körper. Die Polizisten nahmen den 34-Jährigen daraufhin mit zur Dienstelle nach Hann. Münden. Ein hier durchgeführter Drogenschnelltest reagierte "positiv" hinsichtlich eines vorherigen Konsums von Kokain und Opiaten. Dem Hessen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel