Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Infoveranstaltung zum Umbau Rote Straße

Kritik von den Piraten Infoveranstaltung zum Umbau Rote Straße

Vor dem geplanten Ausbau des östlichen Teils der Roten Straße zwischen Jüden- und Wendenstraße will die Verwaltung Anwohner über die Bauarbeiten informieren. Bei der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 7. September, sollen mögliche Ausbauvarianten präsentiert und zur Diskussion gestellt werden.

Voriger Artikel
Richtig kühlen oder ordentlich schwitzen
Nächster Artikel
"Freundeskreis" sagt Kundgebungen ab

Göttingen. Neben der Neugestaltung von Bürgersteigen und Fahrbahn soll der Straßenunterbau und die Kanalisation erneuert werden. Die Straße werde während der Bauarbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt, teilt die Stadtverwaltung mit. Baubeginn soll im Frühjahr 2017 sein. Nach der Sanierung der Roten Straße steht Ausbau der südlichen Jüdenstraße auf dem Programm.

Unlängst hatten die Göttinger Piraten die Kommunikationspolitik der Stadt kritisiert: Weder sei der Termin für die Infoveranstaltung rechtzeitig auf der Homepage der Stadt veröffentlicht worden,  noch seien die Anlieger der betroffenen Straßen über die Planungen und mögliche Beteiligungen daran informiert worden.  "Uns vermittelt das Verhalten der Stadt klar den Eindruck, die Bevölkerung vor Ort und die betroffenen Geschäftsleute sollten möglichst erst dann von dem Sanierungsvorhaben erfahren, wenn es zu spät ist und sie keinen Einfluss mehr ausüben können", sagte Francisco Welter-Schultes, Spitzenkandidat der Piraten für den Stadtrat.

Beginn der Informationsveranstaltung ist um 18 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses, Hiroshimaplatz 1-4.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung