Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Braunes Sackhüpfen und Ein-Eierlauf

20. April Braunes Sackhüpfen und Ein-Eierlauf

Mit einer Geburtstagsparty hat Die Partei am Donnerstag, 20. April, Bahnhofsvorplatz und Albaniplatz besetzt. Im Rahmen der Initiative "Göttingen wieder positiv besetzen" wurden bereits Anfang des Jahres in der rechten Szene beliebte Gedenktage mit angemeldeten Kundgebungen blockiert.

Voriger Artikel
Kläger darf keine Kinder mehr betreuen
Nächster Artikel
Weder Häuser noch Golfplatz
Quelle: Wenzel

Göttingen. Warmen Applaus und ein einstimmiges "Hurra" erntete Peter Walther, auch bekannt als "Wikipeter", für seine Listung berühmter Geburtstagskinder. Denn dieser Tag sei keineswegs ein beliebiges Datum. Jussi Hautamäki, Alexander Zverev, Joan Miró, Carmen Electra oder Jasmin Wagner - so lauten nur einige der klangvollen Namen der Jubilare an besagtem 20. April.

Fast ein bisschen feierlich

Ihnen zu Ehren organisierten die Satirepolitiker der Partei ein Ein-Eierlauf, braunes Sackhüpfen und schließlich ein leicht chaotisches Lügenpresseschlagen. Und als dann mit dem sechsjährigen Milo auch noch ein echtes Geburtstagskind vor dem Göttinger Bahnhof auftauchte, wurde es fast ein bisschen feierlich.

 Zumal eigens für diesen Termin mehrere Geburtstagskuchen angefertigt worden waren, die allerdings aufgrund ihrer schokoladentypischen Färbung politisch etwas deplatziert wirkten. Man befinde sich wie eigentlich immer im Wahlkampf und müsse dem Volk etwas bieten, verteidigte Partei-Sprecherin Heide Haas das Backwerk. "Der Wähler liebt Schokolade."

Für zukünftige Veranstaltungen werde man allerdings doch auf Zuckerguss in Parteifarben zurückgreifen, um Missverständnisse zu vermeiden, so Haas weiter. Und weitere Termine wird es nicht nur im Vorfeld der Bundestagswahl, zu der Christian Prachar als Spitzenkandidat der Partei antreten werde, noch einige geben, versprach Haas. Die nächste Veranstaltung ist für den 1. Mai angemeldet.

 Der Wahlkampf hat begonnen

Prachar wiederum präsentierte sich bereits am Donnerstag in der Göttinger Frühjahrssonne in Bestform. Dank großer Siegesgewissheit und enormer Willensstärke gewann er bei einer parteiinternen Runde braunen Sackhüpfens trotz eines Sturzes im Zielbereich klar vor seinen Widersachern. Der Wahlkampf hat begonnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region