Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Haushalt genehmigt

Innenministerium Göttinger Haushalt genehmigt

Die vom Göttinger Rat am 18. März dieses Jahres beschlossene Satzung für den Doppel-Haushalt der Jahre 2017 und 2018ist genehmigt worden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, habe das  Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport dem Wer "im vollen Umfang" zugestimmt.

Voriger Artikel
78 Teams sind am Start
Nächster Artikel
Fünf Göttinger in Hamburg festesetzt
Quelle: Hinzmann

Göttingen/Hannover. Da  der Erlass zum 5. Juli gültig geworden sei, können man ab sofort eine "volle und unbeschränkte Bewirtschaftung zunächst des Haushalts 2017 in allen seinen Teilen" umsetzen, so die Verwaltung. Die Ergebnishaushalte schließen in der Planung mit leichten Überschüssen bei einem Volumen von Erträgen und Aufwendungen in Höhe von jeweils mehr als  426 Millionen (2017) und rund 443 Millionen (2018) ab.

Die Gesamtbeträge der Kreditaufnahmen für Investitionen liegen bei sechs (2017) und acht (2018) Millionen Euro. Für sogenannte Liquiditätskredite gilt in beiden Jahren eine Höchstgrenze von 65 Millionen Euro. Erster Stadtrat Hans-Peter Suermann hat weitere Informationen und Erläuterungen für die nächste Sitzung des städtischen Finanzausschusses am 8. August angekündigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 15. bis 21 Juli 2017