Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Innenministerium ermittelt gegen Landrat Michael Wickmann

Belästigung vorgeworfen Innenministerium ermittelt gegen Landrat Michael Wickmann

Eine Mitarbeiterin der Northeimer Landkreisverwaltung hat Landrat Michael Wickmann Belästigung vorgeworfen. Das Innenministerium ermittelt, die Staatsanwaltschaft nicht.

Voriger Artikel
Pendler mit Rad sollen auch Göttinger Linienbus nutzen können
Nächster Artikel
Thema des Tages: 1480 freie Stellen beim Landkreis Göttingen
Quelle: Hinzmann

Northeim/Hannover. Die Northeimer Kreisverwaltung will keine Stellungnahme zu den Vorwürfen abgeben. Aus dem Niedersächsischen Innenministerium heißt es nur, der „genannte Sachverhalt“ sei bekannt und werde derzeit geprüft. Gemäß dem Niedersächsischen Disziplinargesetz wäre das Innenministerium als Kommunalaufsichtsbehörde über den Landkreis Northeim für ein etwaiges Disziplinarverfahren gegen den 62-Jährigen zuständig.

Welcher Art die Vorwürfe sind, will keine Behörde mitteilen. Bei der Göttinger Staatsanwaltschaft, die gegebenenfalls zuständig wäre, wird derzeit kein Verfahren gegen den Northeimer Landrat geführt.

Auch von Wickmann selbst gibt es keine Stellungnahme. Der Northeimer Verwaltungschef erholt sich derzeit von den Folgen eines Schlaganfalls, den er im September vergangenen Jahres erlitt. Wickmann ist deswegen noch bis Mitte des Monats krankgeschrieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung