Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Installationen der Künstlerin Nikola Dicke an Kirche in Klein Schneen

Pilger und Lieder aus Licht Installationen der Künstlerin Nikola Dicke an Kirche in Klein Schneen

Mit einer Reihe von Lichtinstallationen hat die Osnabrücker Künstlerin Nikola Dicke der evangelischen Kirche in Klein Schneen vorübergehend ein neues Gesicht gegeben. Zur langen Nacht zum Abschluss des Kunstprojekts war die Kirche gut besucht.

Voriger Artikel
Northeimer Luftsportverein feiert 50-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Phantasievolle Wagen beim Kirmesumzug in Ballenhausen
Quelle: Pförtner

Klein Schneen. Aus dem Kircheninnern klingt der Gesang der Gemeinde, außen sind Zeichnungen von Dicke auf die Natursteinmauern projiziert, die Sommernacht ist lau – ein würdiger Rahmen und eine schöne Atmosphäre für den Abschluss des mehrtägigen Projektes. Dicke berichtet von Begegnungen mit Pilgern und Pilgerbegleitern, die sie zu ihren Werken inspiriert haben, die sie nun sowohl im Kircheninnern als auch außen an die Wände projiziert hat.

Das Taizé-Lied „Meine Hoffnung und meine Freude“ etwa hat die Künstlerin in der Kirche in Text und Bild an die Wände gebracht. Außen an der Kirche ist ein Pilger zu sehen, der einen Waldweg entlanggeht. Das sei eine tolle Idee und habe eine tolle Wirkung, meint Gemeindemitglied Reinhard Hoffmann-Gundelach zu der Kunstaktion.

©Pförtner

Zur Bildergalerie

Dicke zeichnet ihre Werke in verrußte Platten und projiziert sie dann an die Wände. Die Einwohner von Klein Schneen konnten sich selbst beteiligen: Auch von ihnen waren Texte und Bilder zu sehen.

Die Außenprojektionen baut Dicke wieder ab, die Innenprojektionen bleiben noch einige Wochen in der Kirche stehen. Sie sollen durch einen Bewegungsmelder aktiviert werden, wenn ein Besucher die Kirche betritt.

Klein Schneen liegt am Pilgerweg von Loccum nach Volkenroda. Zum zehnjährigen Bestehen des Pilgerwegs in diesem Jahr hatte die Landeskirche ein Stipendium zum Thema „Kunst pilgert“ ausgeschrieben, das Dicke erhielt. Seit Mai verwirklicht sie ihr Projekt in sechs ausgewählten Orten am Pilgerweg. Klein Schneen war ihre dritte Station.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis