Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt Göttingen ruft zur Beteiligung auf

Interkulturelle Woche im September Stadt Göttingen ruft zur Beteiligung auf

Für die bundesweite "Interkulturelle Woche 2017" vom 24. bis 30. September soll es eine große Beteiligung geben. Deshalb ruft das Büro für Integration der Stadt Göttingen teilzunehmen.  „Vielfalt verbindet“ lautet das Motto unter dem die Einwanderungsgesellschaft in ihrer Vielfalt dargestellt werden soll.

Voriger Artikel
Polizei stoppt alkoholisierte Radfahrer
Nächster Artikel
Sommerfest der Bürgerinitiative Naherholung

Göttingen. Anliegen ist es auch, teilte die Stadt mit, Vorurteilen und diskriminierenden Verhaltensweisen bis hin zu Rassismus entgegenzutreten. Ihren Abschluss findet die  „Interkulturelle Woche 2017“ am Dienstag, 29. September, mit dem „Tag des Flüchtlings“.

An der Woche will sich auch Göttingen beteiligen. Mitwirken können Institutionen, Einrichtungen, Organisationen, Vereine, Kirchen- und Moscheegemeinden, (Wohlfahrts-) Verbände, Stadtteileinrichtungen, soziokulturelle Zentren, Schulen, Kitas und andere Interessierte.  Angeboten werden können beispielsweise Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Aktionstage, interkulturelle Feste, Konzerte, Tanz- oder Theateraufführungen, Fußball-  oder andere Sportturniere, ein Tag der offenen Tür oder ein mehrsprachiger Gottesdienst. Natürlich können auch bereits geplante Veranstaltungen unter das Motto der Woche „Vielfalt verbindet“ gestellt werden. Das Gesamtprogramm soll möglichst ein breites Publikum ansprechen und das vielfältige interkulturelle Angebot der Stadt Göttingen sichtbar machen, wünscht sich Renate Kornhardt, Leiterin des Büros für Integration. Wer sich für eine Beteiligung interessiert kann, sich per Fax (0551/400-2832) und per eMail ( m.grote@goettingen.de) an das Büro für Integration wenden und einen Meldebogen anfordern, der auch unter www.goettingen.de zu finden ist. Anmeldeschluss ist am 20. August.

Der Rat der Stadt hat im März die Fortschreibung des kommunalen Integrationskonzeptes verabschiedet. Eines seiner Ziele lautet: „Die Stadt Göttingen bekennt sich eindeutig gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus.“ Die interkulturelle Woche bietet einen geeigneten Rahmen, sich mit den vielfältigen Aktivitäten der zahlreichen Akteure in der Stadt Göttingen unter dem diesjährigen Motto „Vielfalt verbindet“ zu präsentieren. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel