Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Frauen auf der Flucht und Equal Pay Day

Internationaler Frauentag in Göttingen Frauen auf der Flucht und Equal Pay Day

Rund um den internationalen Frauentag am Dienstag, 8. März, gibt es eine Reihe von Veranstaltungen in Göttingen. Ein Schwerpunkt ist dabei das Thema „Frauen und Flucht“.

Voriger Artikel
Stadt sucht Schiedsleute
Nächster Artikel
Gegen Bluthochdruck von Kindern
Quelle: Screenshot/Archiv

Göttingen. Zum diesem Thema referieren bereits am Montag, 7. März, Behshid Najafi und Eva Holczinger. Im Göttinger Kreishaus, Reinhäuser Landstraße 4, soll es von 17 bis 19 Uhr auch um spezifische Fluchtgründe von Frauen gehen. Zunächst einmal flöhen Frauen genau wie Männer aufgrund von Armut, Hunger, Krieg, Folter, mangelnder Bildung und medizinischer Versorgung oder Folgen von Umweltzerstörung, heißt es in einer Mitteilung.

Frauen seien jedoch zudem spezifischer Gewalt ausgesetzt. Dazu gehörten Vergewaltigungen, Genitalverstümmelungen, Zwangsverheiratung und Zwangsprostitution. Wenn die Frauen in Deutschland ankämen, seien sie oft traumatisiert. Neben den geschlechtsspezifischen Ursachen von Flucht soll es in der Veranstaltung auch um Gewalterfahrungen gehen, die Frauen auf der Flucht machen, sowie um die besondere Schutzbedürftigkeit von asylsuchenden Frauen und um die Frage, wie geflüchtete Frauen in Deutschland vor geschlechtsspezifischer Gewalt geschützt werden können.

„Ankommen in Göttingen - Frauen als Integrationsmotor“ heißt es bei einer Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen am Montag, 14. März, um 18.30 Uhr im Apex, Burgstraße 46. Weitere Veranstaltungen rund um den Frauentag befassen sich mit der geschlechtergerechten Vertretung in Parlamenten, um Chancen und Risiken der Digitalisierung aus Geschlechterperspektive, den Equal Pay Day und mutige Frauen aus Kirgistan.

Die zentrale Veranstaltung des Frauenforums direkt am Dienstag, 8. März, beginnt um 19 Uhr in der Scharwache im Bullerjahn, Markt 9. Unter dem Motto „Oberbürgermeister trifft Frauenforum“ wird der Stand der Gleichstellung in Göttingen mit Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) erörtert. Moderiert von Christa Bauer-Schmidt sollen die Positionen und Einschätzungen zu grundsätzlichen und aktuellen Themen ausgetauscht werden.

frauenforum-goettingen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016