Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Interview mit Thomas Brandes zu den ersten 100 Tagen als Bürgermeister in Bovenden

„Mich hat noch nichts überrascht“ Interview mit Thomas Brandes zu den ersten 100 Tagen als Bürgermeister in Bovenden

Die im vergangen Jahr gewählten Bürgermeister sind seit 100 Tagen im Amt. Das Tageblatt hat sie nach ihren ersten Eindrücken gefragt.

Voriger Artikel
Bauausschuss winkt ohne Diskussionen Bauleitplanung für Friedland durch
Nächster Artikel
Dransfelder Drakula-Verein droht die Auflösung

Thomas Brandes

Quelle: EF

Bovenden. Thomas Brandes (SPD), ist Bürgermeister des Flecken Bovenden. Der 47-Jährige war vor der Bürgermeisterwahl Kämmerer im Bovender Rathaus.

Tageblatt: Sind Sie schon richtig angekommen im neuen Job?
Thomas Brandes: Ja, das bin ich. Spätestens seitdem mein Nachfolger im Amt des Ersten Gemeinderates und Kämmerers, Herr Lutz Kiefer, am 1. Januar beim Flecken Bovenden angefangen hat, kann ich mich voll auf meine Aufgaben als Bürgermeister konzentrieren.

Was hatten sie in der Verwaltung und politischen Arbeit so nicht erwartet?
Ich bin ja schon lange beim Flecken Bovenden in leitender Position beschäftigt. Deshalb kenne ich die Abläufe in der Verwaltung und in der Politik sehr genau. Bis jetzt hat mich deshalb auch noch nichts überrascht.

 Nach den Protesten um ein Güterverkehrszentrum bei Lenglern haben Sie sich um Neujahr über das mangelnde Vertrauen der Bürger in Rat und Verwaltung beklagt. Kommt das Vertrauen langsam wieder zurück?
Grundsätzlich ist das Vertrauen in Politik und Verwaltung, so wie ich es wahrnehme, ja vorhanden. Bezogen auf konkrete Einzelthemen, wie zum Beispiel das GVZ, sind viele persönliche Gespräche, Diskussionen und ein direkter Kontakt zu den Menschen oder auch zu Bürgerinitiativen notwendig. Wir müssen aber auch über neue Wege der Bürgerinformation nachdenken, um aktiv die Informationen zu den Menschen transportieren. Wie wir hier besser werden können lasse ich gerade prüfen.

 Interview: Katharina Klocke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung