Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ischenrode kann im November neuen Ortsrat wählen

Sechs Bewerber zugelassen Ischenrode kann im November neuen Ortsrat wählen

Das kleine Dorf Ischenrode in der Gemeinde Gleichen kann einen neuen Ortsrat wählen: Sechs Bewerber wollen im November zur Wahl antreten, alle wurden am Dienstag zugelassen. Der vorherige Ortsrat war nach mehreren Rücktritten aufgelöst worden.

Voriger Artikel
Prozess um Mord in der Feldmark bei Reiffenhausen
Nächster Artikel
Auseinandersetzung in Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge in Hann. Münden
Quelle: Anspach/dpa (Symbolfoto)

Ischenrode. Eine Zeitlang war unklar, ob sich genügend Kandidaten aufstellen lassen, um einen neuen Ortsrat wählen zu können. Jetzt sind es sechs Bewerber, und sie treten alle auf einer Liste der Wählergemeinschaft Ischenrode (WGI) an: Sascha Köhler (Jahrgang 1982), Christina Borchers (1956), Martin Mäcker (1946), Petra Siegmann (1963), Rosemarie Winkler (1944) und Wolfgang Grellner (1964).

Eine gute Anzahl: Der Ortsrat setzt sich aus fünf Mandatsträgern zusammen. Muss ein Mitglied sein Mandat abgeben, würde ein Nachrücker zur Verfügung stehen. Borchers gehörte auch dem vorherigen Ortsrat an. Auch Köhler hatte 2011 kandidiert und wäre nach den Rücktritten im Juni nachgerückt, wenn das Gremium nicht aufgelöst worden wäre.

Der Gemeindewahlausschuss habe die Vorschläge am Dienstag geprüft und alle Kandidaten einstimmig zugelassen, bestätigte Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD). Damit sei sicher, dass Ischenrode am Sonntag, 22. November, einen neuen Ortsrat wählen könne. Vin etwa 150 Einwohnern seien 110 wahlberechtigt. Das Wahlbüro wird von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein – vermutlich im Feuerwehrhaus.

Ischenrode ist seit Sommer politisch führungslos. Überraschend hatten der bisherige Bürgermeister und drei weitere Mitglieder des Ortsrates ihr Amt niedergelegt. Mit einem Nachrücker waren nur zwei Mandatsträger übriggeblieben, damit war der Ortsrat handlungsunfähig und wurde aufgelöst.

Die Mitglieder des neuen Ortsrates werden vorerst nur knapp ein Jahr amtieren: Am 11. September 2016 werden in Niedersachsen neue Kommunalparlamente gewählt, auch in Ischenrode.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016