Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jazz, Kunst und Exkursionen

Vier Projekte werden gefördert Jazz, Kunst und Exkursionen

Die Organisation "Partnerschaft für Demokratie" (PfD) hat die Förderung von vier Projekten beschlossen, die sich für ein tolerantes Miteinander einsetzen.  das Projekt der evangelisch-reformierten Gemeinde Sattenhausen, die das israelisch-libanesisch-deutsche Jazzprojekt Massaa einladen will.

Voriger Artikel
Landesregierung: Speicherung war rechtswidrig
Nächster Artikel
Klasse mit Distanz

Göttingen. Der Auftritt von Massaa ist für den 14. August im Rahmen des neuen Jazzfestivals „JAZZohneGleichen“ auf Schloss Rittmarshausen geplant. Zusammen mit  Partnern wie der Jüdischen Kultusgemeinde Göttingen und dem Tourismus-Förderverein „Hurkut" wollen die Antragssteller ein Zeichen für Völkerverständigung und interreligiösen Dialog setzen, erläutert die PfD.

Ebenfalls unterstützt werden ein interkultureller Kunst- und Sprachworkshop des Kultur- und Naturfördervereins Hemeln und zwei weitere Exkursionen der Geschichtswerksstatt Duderstadt zu historischen Stätten von Zwangsarbeit während des zweiten Weltkrieges, beschloss der PfD-Begleitausschuss.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“