Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Jeder zehnte Göttinger lebt von staatlicher Hilfe

Zahl der Berechtigten steigt Jeder zehnte Göttinger lebt von staatlicher Hilfe

Etwa ein Zehntel der Göttinger Bevölkerung kann seinen Lebensunterhalt nicht aus dem eigenen Einkommen oder Vermögen bestreiten. Betroffen sind 13 415 Personen in 8113 Haushalten.

Göttingen. Diese aktuellen Zahlen führt die Stadtverwaltung in einem Sonderbeitrag im neuen „Göttinger Statistik Journal“ auf, das sich in seiner jüngsten Ausgabe auch mit dem Thema „Busse und Bahnen“ beschäftigt.

Am Ende des Jahres 2011 hatten 1307 Menschen, die in 1145 Haushalten lebten, einen Anspruch auf Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung. Die tägliche Grundver­sorgung ist bei fast zehn Prozent der Sozialhilfeempfänger aufgrund einer zu niedrigen Rente oder fehlenden Vermögens im Alter oder durch krankheitsbedingte dauerhafte Einschränkung nicht gewährleistet. Die Zahl der Antragsberechtigten stieg seit Beginn der Hilfe im Jahr 2003 in Göttingen um mehr als 350 Personen.

Weiter informiert die Ausgabe 2/2012 über die öffentlichen Verkehrsmittel in Göttingen im Jahr 2011. Thema des Berichts sind die Zuganbindungen der Deutschen Bahn, der Metronom- und der Cantus-Gesellschaft. 203 Fernverkehrszüge (darunter 145 ICE-Züge), 74 Regionalexpress-Züge und 172 Regional-Bahnen machten im Jahr 2011 täglich Station in Göttingen.

Im Stadtverkehr der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) werden 255 Haltestellen täglich von etwa 85 Bussen angefahren. Sie befördern im Jahr fast 17 Millionen Fahrgäste oder 46 000 Per­sonen am Tag. Pro Jahr legen die Fahrzeuge der GöVB legen im Jahr mehr als 3,5 Millionen Kilometer zurück. Dies entspricht einer Fahrleistung von mehr als 40 000 km pro Fahrzeug und einer Transportleistung von durchschnittlich 200 000 Fahrgästen je Bus und Jahr.

Die aktuelle Ausgabe des Göttinger Statistik-Journals ist beim Fachdienst Statistik und Wahlen im neuen Rathaus erhältlich oder online aufzurufen unter goesis.goettingen.de. Dort finden sich auch weitere statistische Informationen zur Stadt Göttingen und ihren Gebietsteilen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017