Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt beginnt das Feintuning

Erlebnis Turnfest Jetzt beginnt das Feintuning

Nichts geht mehr: Seit Dienstag ist das Meldeportal für das Erlebnis Turnfest vom 23. bis 27. Juni in Göttingen geschlossen. Die letzten Eingänge werden zurzeit noch abgearbeitet. „Es ist kein neuer Rekord, die Zahlen sind in etwa vergleichbar mit Osnabrück vor vier Jahren“, berichtet der Eddigehäuser Christoph Hannig, der bereits zum vierten Mal in verantwortlicher Position bei der Turnfest-Organisation mitarbeitet.

Voriger Artikel
Flüchtlingsumzug vorerst gestoppt
Nächster Artikel
Politiker informieren sich über Integartion

Bild vom 14. Niedersaechsischen Landesturnfest in Braunschweig 2008.

Quelle: r

Göttingen. Wenn alle Anmeldungen ausgewertet worden sind, werden sie „weiterverarbeitet“. Die Wettkampfverantwortlichen bekommen dann alle Daten zum detaillierten Planen. Sobald diese Arbeiten erledigt worden sind, werden die Zeitpläne, die Startreihenfolge und alle wissenswerten Informationen per E-Mail an die Teilnehmer verschickt.

„Vor allem die Mehrkämpfe sind aufwändig zu planen. Die einen müssen schwimmen, die anderen nicht. Entsprechend müssen Riegen eingeteilt werden“, weiß Hannig aus Erfahrung. Der 57-Jährige verspricht aber, dass alle Teilnehmer „so schnell wie möglich“ eine Information bekommen. Ohne genaue Zahlen nennen zu können, weiß Hannig, dass die Nachfrage bei den Turnspielen bei dieser Auflage „schwieriger“ war, Gerätturnen dagegen sehr gut gelaufen sei.

Kurz vor dem Turnfest erhalten die Teilnehmer - über Verteiler in ihren Heimatvereinen - ihre Unterlagen. Zu dem Paket gehören der Teilnehmerausweis, das Turnfest-Ticket, ein Stadtplan, ein Eventheft und kleine Geschenke. Ihre Wettkampfkarten erhalten viele Sportler dann unmittelbar an den Wettkampfstätten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Jagd in der Region Göttingen