Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jobcenter startet Jobakademie Göttingen

Schnell zur neuen Stelle Jobcenter startet Jobakademie Göttingen

Menschen schnell in den Arbeitsmarkt bringen: Das ist Ziel der Jobakademie Göttingen. Das Angebot, das in den Jobcentern des Landkreises bereits besteht, gibt es jetzt auch in der Stadt. Im Sozialausschuss des Stadtrates ist das Projekt vorgestellt worden.

Voriger Artikel
Kaffeefahrt : Göttinger Polizei verfolgt Betrüger bis Bleicherode
Nächster Artikel
Kredit-Experiment soll Stadtkasse Göttingen füllen

Menschen schnell in den Arbeitsmarkt bringen: Das ist Ziel der Jobakademie Göttingen.

Quelle: dpa

Göttingen. Im Februar ist das Angebot angelaufen. Von den ersten 43 Teilnehmern habe man bereits elf in den Arbeitsmarkt vermittelt, sieben davon in sozialversicherungspflichtige Jobs, zwei in Ausbildung und zwei in Minijobs.

„Ich bin überrascht von dem Erfolg“, sagte Sozialdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck (SPD). Auftrag der Jobakademie-Mitarbeiter ist, Bürger, die Arbeitslosengeld zwei, also Hartz IV beantragen, sofort zu betreuen und „möglichst schnell in Arbeit zu vermitteln“.

Dazu werden die Kandidaten unter anderem in Bewerbungsfragen beraten und geschult, zudem haben sie Zugriff auf das Stellenportal des Jobcenters. Da die Jobakademie, wie auch die zuständigen Ämter, im Neuen Rathaus angesiedelt ist, habe man kurze Wege zur Sachbearbeitern und viele Schnittstellen. Jedem Teilnehmer stehen 32 Schulungstermine zu.

Von den derzeitigen Teilnehmern haben 86 Prozent eine Ausbildung. Das Spektrum reicht vom studierten Ägyptologen bis zum einfachen Arbeiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana