Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jörg Richert will Northeimer Landrat werden

FDP unterstützt ihn Jörg Richert will Northeimer Landrat werden

Als parteiloser Einzelbewerber tritt Jörg Richert bei der Landratswahl im Landkreis Northeim am 28. Februar an. Unterstützt wird der 48-Jährige von der FDP. Der Jurist Richert arbeitet zurzeit als Leiter des Fachbereichs Zentrale Dienste und Schulen beim Landkreis. Er ist verheiratet, hat zwei Söhne und wohnt in Salzderhelden.

Voriger Artikel
Kreis Göttingen investiert in Hilfen für Jugendliche
Nächster Artikel
Hochwasserschutz in Niedernjesa: Anlieger skeptisch

Jörg Richert

Quelle: EF

Northeim. Die Kandidatur Richerts als Landrat wird von der FPD unterstützt. Das gaben am Freitag der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Christian Grascha und der Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Irnfried Rabe, bekannt. Sie hielten es für dringend erforderlich, einen Landrat zu bekommen, „der Kompetenz und Erfahrung im Verwaltungshandeln hat“, sagte Grascha. „Denn angesichts der Größe kann sich der Landkreis keinen Landrat leisten, der eine lange Einarbeitungszeit braucht.“ Sein Ziel sei es, so Richert, „die Eigenständigkeit des Landkreises zu sichern“. be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016