Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Johanniter-Jugendpreis geht an Schülerinnen aus Göttingen

Reiten für Flüchtlingskinder Johanniter-Jugendpreis geht an Schülerinnen aus Göttingen

Die Abiturientinnen Sima Wagner, Seinab Ameary und Charlotte Bruhse haben den Johanniter-Jugendpreis 2015 gewonnen. Die Auszeichnung hat der Jury-Vorsitzende Arnold von Zepelin am Donnerstagabend während einer Feierstunde im Alten Rathaus überreicht.

Voriger Artikel
Bovender IGS-Schüler bewirten Gäste am Französischen Nationalfeiertag
Nächster Artikel
Reaktionen auf Angriff von Verbindungsstudenten in Göttingen

Die Abiturientinnen Sima Wagner, Seinab Ameary und Charlotte Bruhse haben den Johanniter-Jugendpreis 2015 gewonnen.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Sie hätten "mit viel Leidenschaft" Reitnachmittage für Flüchtlingskinder organisiert, die unter dem Motto "„Die Offenheit und Begeisterung von Flüchtlingskindern aufnehmen“ stünden. 

Im Reiterparadies Deiderode bekämen die Kinder einen Nachmittag Reitunterricht und kümmerten sich um die Islandpferde. Die Idee sei entstanden, als sie im Rahmen eines Seminarfachs eine Umfrage mit Flüchtlingen in Friedland machten.

Wagner, Ameary und Bruhse hatten sich in diesem Jahr gegenüber drei "qualifizierten Mitbewerbern" im Johanniter-Jugendpreis durchgesetzt, heißt es in einer Mitteilung der Johanniter. Der Preis ist verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. Damit wollen die Initiatorinnen die Reiternachmittage künftig wöchentlich anbieten, "um möglichst vielen Flüchtlingskindern, oft nach schwerer Zeit, einen unbeschwerten Nachmittag zu ermöglichen und das Kennenlernen zu erleichtern".

Den Festvortrag hielt Margarethe Boos, Professorin am Georg-Elias-Müller-Institut der Universität Göttingen. Sie ging der Frage nach, wie Zivilcourage erlernt werden kann, und welche Verhaltensstrategien dazu hilfreich sind. Sponsoren waren die AKB-Stiftung der Familie Carl-Ernst Büchting und Hannover 96, deren Präsident Martin Kind anwesend war und alle teilnehmenden Jugendlichen zu einem Bundesligaspiel ins Stadion nach Hannover eingeladen hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016