Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jubiläumsabend zum 70-jährigen Bestehen der Göttinger CDU

Diskussion ums Ehrenamt Jubiläumsabend zum 70-jährigen Bestehen der Göttinger CDU

Verdienstvoll war die Vergangenheit – darüber waren sich die Beteiligten bei der Feier zum 70-jährigen Bestehen des CDU-Stadtverbandes Göttingen einig. Doch darüber, wie die Zukunft aussehen kann und soll, gab es beim Festakt im Hotel Freizeit In am Freitagabend durchaus Diskussionen.

Voriger Artikel
DRK kocht Erbsensuppe für die Tageblatt-Weihnachtshilfe
Nächster Artikel
Tüv-Report 2016: Viele Mängel-Autos in der Region Göttingen

CDU-Generalsekretär Peter Tauber zu Gast in Göttingen.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Unser Göttingen gestern, heute, morgen – Perspektiven des bürgerlichen Engagements“ war der Abend überschrieben. Einer der Grundzüge der CDU, erklärte Peter Tauber, Generalsekretär der Bundes-CDU, in seinem Referat, sei trotz aller Veränderungen immer die Bereitschaft gewesen, Deutschland zu dienen. Die von seiner Partei vertretenen christlichen Werte hätten dem Land und seinen Menschen gut getan – auch denjenigen anderen oder gar keines Glaubens. Und gerade jetzt, in der Flüchtlingskrise, sehe er allgemein in Deutschland eine große Bereitschaft zu ehrenamtlicher Hilfe für Menschen in Not.

 
Die nachdenklichen und kritischen Worte kamen von außerhalb der Partei. Tageblatt-Chef Uwe Graells merkte an, das Kommunikationsverhalten, auch in Bezug auf Medien, habe sich im vergangenen Jahrzehnt mit Smartphone, Facebook und Co. radikal verändert. Eine Folge davon: „Die Jugend arbeitet heute lieber projektbezogen.“ Die politischen Parteien sollten daher darüber nachdenken, ob sie dafür heute noch die richtigen Organisationsformen anböten.

 
Fritz Güntzler, Göttinger CDU-Bundestagsabgeordneter, erklärte hingegen, ehrenamtliches Engagement sei tief in seiner Partei verankert. Und Moderator Harald Noack, Ehrenvorsitzender des Stadtverbandes, erinnerte an das Ende der 1970er-Jahre, als Göttingen 1000 vietnamesische Boat-People aufnahm: „Die sind heute alle voll integriert. Das kann gelingen, wenn alle zusammenstehen.“

 
Eingangs hatte der Stadtverbandsvorsitzende Ludwig Theuvsen eine Einführung in Entstehung und Geschichte der Göttinger CDU gegeben. Nach der „politisch-moralischen Katastrophe des ,Dritten Reiches‘“ sei die Würde des Einzelnen wieder in den Mittelpunkt gestellt worden. hein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“