Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendliche aus Israel besuchen Kreishaus

Austausch zwischen Hann. Münden und Holon Jugendliche aus Israel besuchen Kreishaus

Eine Gruppe Jugendlicher aus Israel hat das Kreishaus besucht. Die Schüler aus Hann. Mündens Partnerstadt Holon wurden von Kreisrat Marcel Riethig (SPD) begrüßt.

Voriger Artikel
Verkehrsführung bis 2018 geändert
Nächster Artikel
Zulassungsstellen wieder geöffnet

Symbolbild

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Infomationen zu den jeweiligen Kommunen, zum Studium in Göttingen und an israelischen Universitäten, zu den unterschiedlichen Schulsystemen in beiden Ländern und zu Freizeitaktivitäten seien ausgetauscht worden, teilte der Landkreis mit.

„Wir sind geehrt von Ihrem Besuch“, verabschiedete Riethig die Jugendlichen nach dem einstündigen Gespräch. Er nutzte die Gelegenheit für einen Dank an Engagierte in Hann. Münden und Holon, die den Jugendaustausch ermöglichen und nannte dabei insbesondere den Stadtjugendring Münden, heißt es in der Mitteilung.

Die Gruppe mit 16 Schülern im Alter von 14 und 15 Jahren wurde begleitet von zwei Lehrkräften aus Holon sowie Frank Stryga, dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, und Martina Görtler, der Geschäftsführerin des Stadtjugendrings Münden. Neben dem Besuch im Kreishaus standen unter anderem zwei Tage Aufenthalt in Berlin, eine Tour in den Heidepark Soltau, eine Documenta-Führung in Kassel und ein Besuch am Grotefend-Gymnasium in Hann. Münden auf dem Programm.

Unterstützt wurden sie dabei von den beiden Studenten Luisa Dlugowski und Yannick Stryga, die als Ansprechpartner der Gruppe zur Verfügung standen. Der Jugendaustausch zwischen der 200.000-Einwohner-Stadt Holon und Hann. Münden werde seit 25 Jahren ununterbrochen gepflegt, betonte Partnerschaftsvereins-Vorsitzender Stryga.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung