Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche stürzt in Göttingen durch Plexiglaskuppel

Schwer verletzt Jugendliche stürzt in Göttingen durch Plexiglaskuppel

Schwere Verletzungen hat sich am Sonnabendabend ein 14-jähriges Mädchen zugezogen, das gegen 21.30 Uhr zusammen mit anderen jungen Leuten auf das Dach einer Werkzeughalle der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschnule (IGS Geismar) gekletterte ist und dort durch eine Plexiglaskuppel stürzte.

Voriger Artikel
Göttinger Berufsfeuerwehr: Spezialfahrzeug zur Waldbrandbekämpfung
Nächster Artikel
A7 bei Hann. Münden wieder freigegeben

Göttingen. Die gewölbte Kuppel, auf die sich die Jugendlichen gelegt hatten, brach unter dem Gewicht zusammen, so dass ein 14-jähriges Mädchen durch das Glas fünf Meter in die Tiefe stürzte.

Das Mädchen hat sich einen Arm und das Becken gebrochen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, berichtet die Polizei auf Anfrage. Erst vor wenigen Jahren hatte es einen identischen Unfall am Vorabend einer Abiturfeier gegeben.

Auch damals hatten Abiturienten im Übermut das Dach erklommen. Einer von ihnen hatte sich auf das Plexiglas gelegt, das unter ihm nachgab und er etliche Meter tief ins Treppenhaus stürzte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung