Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Junge Studentin in Göttingen getötet - Mordkommission ermittelt

Leiche am Mittwochabend gefunden Junge Studentin in Göttingen getötet - Mordkommission ermittelt

In einem Apartmenthaus in der Annastraße ist am Mittwochabend die Leiche einer jungen Frau gefunden worden. Die Göttinger Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Sie hat eine 16-köpfige Mordkommission gebildet. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Voriger Artikel
Landrat stellt Bürgerstiftung Bovenden Südniedersachsenprogramm vor
Nächster Artikel
Pizzabote in Göttingen mit Pfefferspray attackiert

In Göttingen wurde am Mittwoch eine junge Frau tot in einem Apartment aufgefunden.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Entdeckt wurde leblose Körper gegen 20.30 Uhr im Souterrain der Wohnanlage, nachdem eine Freundin vergeblich versucht hatte, sie zu erreichen. In den Stunden nach dem Leichenfund suchte die Polizei die nähere Umgebung des Hauses nach Gegenständen ab, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Die Suchtrupps leuchteten unter anderem in Gebüsche und Mülltonnen. Außerdem wurden andere Bewohner des zumeist von Studenten bewohnten Apartmenthauses befragt. Gegen 0.30 Uhr wurde die Leiche der jungen Frau abtransportiert.

 

 

Zur Identität der Getöteten machte die Polizei bislang keine Angaben. Anwohner bestätigten jedoch, dass es sich bei der jungen Frau um eine Studentin aus China handelt. In dem Apartmenthaus leben derzeit viele Studenten aus Asien.

 

 

Die mögliche Tatzeit gibt die Polizei mit Dienstag- bis Mittwochabend an. Mehrere von den Ermittlern befragte Nachbarn, zum Teil ebenfalls aus dem Souterrain, hatten in dieser Zeit nichts Auffälliges bemerkt. In der Wohnanlage, sagte ein Bewohner, lebe man mehr oder minder anonym nebeneinander. Eine weitere Bewohnerin, ebenfalls Studentin aus China, kannte die getötete Frau flüchtig. Sie habe Betriebswirtschaftslehre studiert.

Am Donnerstagvormittag wurden das Apartment, in dem die Leiche gefunden wurde, und der Flur dorthin spurentechnisch untersucht. Gleichzeitig suchte ein Großaufgebot an Polizeibeamten wie weitere Umgebung des Apartmenthauses gegenüber dem Lidl-Markt in der Annastraße ab. Gegen 11.30 Uhr war der Einsatz vorläufig beendet. Das Apartment 7 ist seitdem beschlagnahmt und versiegelt.

Die Leiche wurde am Donnerstagnachmittag in der Rechtsmedizin Göttingen obduziert. "Aussagen zum Untersuchungsergebnis", erklärte die Polizei weiter, "ergehen derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht." Die spurentechnischen Untersuchungen würden zudem fortgesetzt.

 

Drittes Gewaltverbrechen in vier Jahren

Das Tötungsdelikt vom Mittwoch ist bereits das dritte Gewaltverbrechen in der Nordstadt innerhalb von vier Jahren. Im November 2014 tötete ein 28-Jähriger seine 48-jährige Mutter in deren gemeinsamer Wohnung in der Goßlerstraße. Im Dezember wurde eine 26-jährige Medizin-Studentin aus Israel in einem Studentenwohnheim am Christophorusweg umgebracht. Der Tat dringend verdächtig ist ein Kommilitone der Getöteten, der sich kurz nach der Tat in die Türkei abgesetzt hat und wahrscheinlich in Syrien untergetaucht ist. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

 

Der Beitrag wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana