Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Katzenhaus Luttertal wird Gnadenhof

Vor dem Aus Katzenhaus Luttertal wird Gnadenhof

Für viele Katzen, die in der Region aufgefunden werde, ist es die Rettung: Das Katzenhaus Luttertal. Ab April werden aber keine neuen Tiere mehr aufgenommen - es fehlt das Geld. Zukünftig fungiert das Katzenhaus als Gnadenhof für schwer oder nicht vermittelbare Tiere.

Voriger Artikel
Dinosaurier-Ausstellung am Jahnstadion
Nächster Artikel
Persönlichkeitsentwicklung im Fokus

Ungewisser Blick in die Zukunft: Katzenhaus steht vor dem Aus.

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Katzen, die in Obhut gegeben werden sollen, müssen dann an das Tierheim in Göttingen oder in Bad Karlshafen verwiesen werden, erklärt Katzenhaus-Leiterin Monika Boßmann. Für die notwendige Sanierung des Katzenhauses fehlt das Geld, der Betreiber Bund gegen Missbrauch der Tiere hat stattdessen das Tierheim in Bad Karlshafen gekauft.

Unterstützung der Stadt fehlt

„Das Grundproblem ist, dass die Finanzierung nur über Spenden und Patenschaften läuft“, meint Boßmann. „Die Stadt Göttingen hat trotz mehrerer Anträge das Katzenhaus nie finanziell unterstützt. Als Einrichtung wird das Katzenhaus in Göttingen fehlen.“

Monika Boßmann

Quelle: Pförtner

Boßmann arbeitet bereits seit 23 Jahren für das Katzenhaus, wohnt auch dort. „Feierabend hat man eigentlich nie.“ Es gelte schließlich 55 Katzen auf dem großräumigen Gelände zu versorgen. „Allein im Jahr 2015 haben wir 31 Katzen mit der Flasche aufziehen müssen.“

Bei der Versorgung der Tiere sind vor allem die Tierarztkosten eine große Belastung. „Aber hier wird kein Tier aus Kostengründen eingeschläfert“, stellt Boßmann klar. „Jedes Tier, das eine Chance hat, wird behandelt - egal wie teuer das wird.“

Weiterhin Tiere vermitteln

Auch wenn das Katzenhaus in Zukunft ein Gnadenhof sein wird, versuchen Boßmann und ihre Kolleginnen dennoch weiterhin die Tiere zu vermitteln. Freitags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr hat das Katzenhaus für Besucher geöffnet. Und vielleicht findet sich dann für die eine oder andere schwer vermittelbare Katze doch noch ein Zuhause.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Luttertal
Angelika Apenberg-Brechelt will Katzenhaus-Leiterin Monika Boßmann mit dem Verkauf ihrer Bilder unterstützen.

Das Katzenhaus Luttertal in Göttingen ist seit dem 1. April zum Gnadenhof umfunktioniert. Neue Katzen dürfen nun eigentlich nicht mehr aufgenommen werden. Für die Einrichtung bringt das aber erhebliche finanzielle Probleme mit sich. Eine Spendenaktion von Kosmetikerin Angelika Apenberg-Brechelt kommt da gerade recht.

mehr
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis