Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Sieg trotz Vollgas bei den Fans

EM-Village Göttingen Kein Sieg trotz Vollgas bei den Fans

Es war ein eher träger Beginn beim Vorrundenspiel Deutschland gegen Polen - jedenfalls auf dem Platz im Stade de France. Vor der knapp 110 Quadratmeter großen Leinwand im EM-Village in der Göttinger Lokhalle haben etwa 3000 Fans von der ersten Minute an Vollgas gegeben.

Voriger Artikel
„Mit dieser Skepsis habe ich nicht gerechnet“
Nächster Artikel
"In der Ukraine sind Landesfarben normal"

Mitfiebern an der Leinwand: Fans vor der Lokhalle.

Quelle: Heller

Göttingen. Die kleine Turnier-Arithmetik wurde dabei bereits vor Anpfiff geklärt: "Mit einem Unentschieden ist Deutschland wahrscheinlich weiter, mit einem Sieg auf jeden Fall im Achtelfinale", rechnet ein Fan vor - dabei wie die meisten anderen dem Anlass entsprechend in Trikot und Deutschlandfahne gekleidet. 

Daumen drücken vor der Leinwand

Quelle: Heller

Folglich waren die Deutschland-Fans auch voller Hoffnung auf den vorzeitigen Achtelfinaleinzug ihrer Elf - und wurden trotz engagierter Unterstützung bei dem torlosen Remis herbe enttäuscht. Ein "wahrscheinlich" reicht den meisten dann doch nicht. Also können die Unterstützer von Jogis Jungs am kommenden Dienstag um 18 Uhr beim letzten Vorrundenspiel gegen Nordirland auch wieder bei Stadionatmosphäre im EM-Village anfeuern und Daumen drücken - dann hoffentlich für das Achtelfinale.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Deutschland gegen Polen

Deutschland hat durch ein 0:0 gegen Polen im zweiten Spiel bei der Fußball-Europameisterschaft den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpasst. Wie haben sich die einzelnen Spieler von Joachim Löw geschlagen? Lesen Sie es hier in unserer Einzelkritik.

mehr