Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine grünen Pfleile für Radfahrer in Göttingen

Rat gegen freie Fahrt bei Rot Keine grünen Pfleile für Radfahrer in Göttingen

Gescheitert sind die Piraten im Rat der Stadt mit ihrem Vorstoß, Radfahrern zu gestatten, trotz rotgeschalteter Ampel rechts abzubiegen oder ohne Gefährdung geradeauszufahren. Der Rat lehnte die Idee mit großer Mehrheit ab.

Voriger Artikel
Steuerzahler rügen Schilder und Grünbrücke in Göttingen
Nächster Artikel
Gleichener planen Jazzfestival

Gescheitert sind die Piraten im Rat der Stadt mit ihrem Vorstoß, Radfahrern zu gestatten, trotz rotgeschalteter Ampel rechts abzubiegen oder ohne Gefährdung geradeauszufahren.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Freie Fahrt für Radfahrer trotz rotgeschalteter Ampeln? Das fordern die Göttinger Piraten – zumindest, wenn Radfahrer rechts abbiegen wollen oder ungefährdet geradeaus fahren können.

Ihren Vorschlag wollten die Piraten als bundesweites Pilotprojekt in der Stadt umsetzen. Radfahrer beispielsweise, die an einer Kreuzung von der Straße aus rechts auf einen Radweg abbiegen wollen, sollen bei Rotlicht fahren dürfen. Das sei nicht gefährlich, weil sie keinem Auto in die Quere kommen.

Ähnliches gelte für Kreuzungen, an denen sie nicht rechts abbiegen können, weil es dort keine Straße gibt, sie aber geradeaus wollen. Das Ganze könne durch Grünpfeil-Schilder geregelt werden – an etwa 60 Kreuzungen im gesamten Stadtgebiet. 110 Ampelkreuzungen gibt es in Göttingen insgesamt.

Zum einen kämen Radfahrer dann schneller voran, erklärt Francisco Welter-Schultes, Mitglied der Arbeitsgruppe Ampelpiraten. Außerdem gebe es vor Rotsignalen keine Staus mehr, in denen sich Autos und Fahrräder gefährlich eng drängten.

Und weil Göttingen im Stadtverkehr einen überproportional hohen Radverkehrsanteil aufweise, sei die Stadt „für ein Pilotprojekt mit bundesweiter Relevanz geeignet“, heißt es in dem Antrag, den die Piraten dem Stadtrat zur Abstimmung in ihrer September-Sitzung vorlegten.

Der stieß im Rat auf erheblichen Widerstand. Mit großer Mehrheit wurde der Vorstoß für freie Fahrt bei Rot abgelehnt. Hauptargument: große Bedenken wegen Gefährdung der Verkehrssicherheit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“