Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
31-Jähriger schlägt zehn Jahre alten Jungen

Kind fällt vom Rad 31-Jähriger schlägt zehn Jahre alten Jungen

Angriff auf dem Gehweg: Ein 31-Jähriger hat am Sonnabendabend einen zehnjährigen Jungen am Sandweg in Göttingen geschlagen und dabei leicht verletzt. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen wenig später ermitteln.

Voriger Artikel
Göttinger Polizei fahndet nach Drängler
Nächster Artikel
Lach-Kultur-Club in der Tangobrücke
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Gegen 20.40 Uhr soll der Mann den auf dem Rad auf dem Gehweg fahrenden zehn Jahre alten Jungen im Vorbeigehen vermutlich grundlos ins Gesicht geschlagen haben. Bei der Attacke fiel das Kind vom Rad und verletzte sich leicht, so die Polizei. Der Angreifer ging einfach weiter.

Während sich eine Zeugin um den weinenden Jungen kümmerte, nahm ein anderer Zeuge die Verfolgung des Mannes auf. Der Gesuchte konnte wenig später am Brauweg gestellt werden. Es handelt sich bei ihm um einen polizeibekannten 31 Jahre alten Mann aus Göttingen.

Gegenüber den Beamten verhielt sich der Tatverdächtige sofort aggressiv. Im weiteren Verlauf leistete er körperlichen Widerstand, beleidigte, bespuckte und bedrohte die Polizisten, teilte die Polizei mit. Dem Göttinger wurde eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss blieb er über Nacht in Polizeigewahrsam. Die Polizei leitete unter anderem Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, gefährlicher Körperverletzung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen ihn ein. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region