Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Griechisch-Seminar in der Kinder-Uni

Göttingen Griechisch-Seminar in der Kinder-Uni

Woher kommt das Wort Alphabet? Wie hängt das Wort Brot mit der griechischen Sprache zusammen? Und warum sind griechische Götter unsterblich? Antworten auf Fragen wie diese haben zwölf Kinder am Freitag während des Griechisch-Seminars der Kinder-Uni im Göttinger Theologikum erhalten.

Voriger Artikel
„Vielfalt und Qualität“
Nächster Artikel
Gutes vom Vortag

Andrea Bencsik mit ihren Nachwuchsstudenten.

Quelle: Bänsch

Göttingen. Die Kinder aus Grund- und weiterführenden Schulen erhielten während des zweistündigen Seminars Einblicke in die griechische Sprache und Mythologie. Heiko Wojtkowiak, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Inspektor am Theologischen Stift, begann mit einer Ausführung über die Geschichte Jesu.

Dass die griechische Sprache nicht nur für die Antike eine Rolle spielte, erklärte Verena Tretter, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte den Schülern anhand der christenverfolgung im alten rom. Die verfolgten Christen hätten sich damals untereinander mit griechischen Buchstaben und dem bis heute bekannten Fisch-Symbol zu erkennen gegeben, erklärte sie. Aufmerksam und sehr konzentriert hörten die Kinder ihr zu.

Andrea Bencsik, Dozentin für Altgriechisch, ging mit den jungen Teilnehmern das griechische Alphabet durch. Interessiert schrieben einige der Kinder mit. Für den ersten Aha-Effekt sorgten Bencsiks Erklärungen, wie das Alphabet zu seinem Namen gekommen ist. Das Wort „Alphabet“ setzte sich aus den beiden griechischen Buchstaben „Alpha“ und „Beta“ zusammen, erläuterte Bencsik. Im Anschluss schrieben die Kinder ihren Namen auf Griechisch.

In der kurzen Pause gab es unter anderem Götterspeise, die sinnbildlich für „Ambrosia“, die Quelle der Unsterblichkeit der Götter, steht. Die Menschen hingegen aßen „brotos“ was Sterblichkeit symbolisiert. Die Kinder lernten, dass sich daraus das deutsche Wort „Brot“ ableitet. jolo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Jagd in der Region Göttingen