Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kirmes mit Festumzug in Rosdorf

Süße Früchtchen Kirmes mit Festumzug in Rosdorf

Sie können gar nicht genug feiern, Pausen gibt es nur an ein paar Arbeitstagen dazwischen: Eine Woche nach dem großen Oktoberfest haben die Rosdorfer jetzt auch noch ihre Kirmes gefeiert – drei Tage lang mit viel Live-Musik, Schlagerparty und natürlich mit dem traditionellen Umzug.

Voriger Artikel
Lenglerner reisen in vier Tagen um die Welt
Nächster Artikel
Kartoffel- und Streuobstfest in Reinhausen

Mit Erntekrone, Schmuckbändern, Obst und großen Kohlköpfen bedankt sich eine Wagengruppe im Kirmes-Umzug für eine gute Ernte.

Quelle: Heller

Rosdorf. Drei  Musikzüge und Drehorgelmusikanten begleiten den langen Umzugs-Tross mit 550 Mitwirkenden am Sonnabend durchs Dorf. Überall an den Straßen warten Zuschauer schon gespannt auf die Fußgruppen der Vereine und geschmückten Wagen.

Nicht wenige haben es sich gleich mit Tisch und Gartenstuhl vor dem Haus gemütlich gemacht oder sitzen auf der Dachkante und hoffen, trotzdem ein paar geworfene Bonbons zu fangen. Und die gibt es reichlich – ob von den lustigen Bananen, Erdbeeren und anderen „süßen Früchtchen“ aus dem Kindergarten Sellenfried oder vom großen rosafarbenen Haasen auf zwei Beinen, der schwitzend um den Wagen des Kaninchenzuchtvereins tanzt.

Besonderen Applaus erntet an jeder Straßenecke das Team „Step-Aerobic“ für seine flotten Tänze als Schneewittchen mit den sieben Zwergen. Märchenhaft in schönen Kostümen ist auch der Johannishof unterwegs, gleich vor den grell glitzernden Außerirdischen mit ihrem Ufo aus der Bastelschmiede der Jugendfeuerwehr. Sie sind auch die Sieger im Wettstreit um den schönsten und besten Wagen. Den ersten Platz unter des Fußgruppen belegen die „süßen Früchtchen“ aus der Kita Sellenfried, und das Team Schimkowiak wird für sein Fußball-WM-Motiv als beste Kleingruppe ausgezeichnet.

So fröhlich wie beim Umzug geht es abends im Festzelt weiter. Gut 600 Gäste zählt der Festausschuss auf der Tanzparty mit der  Band „Triple B“ und der Hit Radio Show. Enttäuscht hingegen ist das Gremium vom Zuspruch am Freitag. Nur 200 Besucher kamen zur Schlager-Party.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landbier, Arche und Weltmeister
24 Flaschen im Kasten tragen das Jühnder Landbier beim Kirmesumzug durchs Dorf.

Sie haben sich einiges einfallen lassen – und vermutlich waren an diesem Erntedank-Sonntag auch die meisten Einwohner des Bioenergiedorfes auf den Beinen. Jühnde hat von Donnerstag bis Montag Kirmes gefeiert mit dem großen, farbenfrohen Umzug durch den Ort am Sonntag, 5. Oktober.

mehr
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis