Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Klares Votum für Rock-Kreisel in Göttingen

SPD-Stadtverband stützt Idee Klares Votum für Rock-Kreisel in Göttingen

Der SPD-Stadtverband unterstützt die Idee, Göttinger Kreisel nach Rock-Musikern zu benennen. Teilweise schmunzelnd oder kopfschüttelnd stimmten die weitaus meisten Delegierten aus den Ortsvereinen am Donnerstagabend dem Vorschlag aus Weende zu.

Voriger Artikel
Kleine Eröffnungsfeier für den E-Radschnellweg in Göttingen
Nächster Artikel
Wochenend-Wetter für das Gänselieselfest in Göttingen

Die Kreisel in Göttingen könnten bald wie hier in der Fotomontage umbenannt werden.

Quelle: Reinert

Göttingen. Die Idee des Weender Ortsvereinsvorsitzenden Horst Reinert hat bundesweit medial Aufsehen erregt. Es gibt viel Zuspruch, aber auch kritische und vor allem belustigte Stimmen – in den sozialen Netzwerken nicht mehr oder weniger als in der Delegiertenversammlung. Das zeigten etliche Zwischenrufe, Redebeiträge dazu gab es allerdings nicht. Nach ihrem Beschluss soll sich jetzt die Ratsfraktion für die Idee einsetzen.

Reinerts Vorschlag: Die Stadt benennt ihre Kreisel nach Rock-Größen wie John Lennon, Jimi Hendrix oder B.B. King und stellt gut sichtbar entsprechende Schilder auf. Eine Kommission aus örtlichen Musikern und Aktiven aus der Musikszene soll die Namen auswählen.

„Natürlich gibt es wichtigere Sorgen“, parierte Reinert vorangegangene Kritik. Es sei aber falsch, mit Blick auf aktuelle große Sorgen alle anderen Themenfelder wie Kultur außer Acht zu lassen. Unverhältnismäßig sei auch der Hinweis auf möglichen Drogenkonsum der aufgelisteten Rockstars: „Niemand kommt auf die Idee, nach der persönlichen Lebensführung von Mozart zu fragen“, so Reinert, „das spielt einfach keine Rolle, wenn man ihre Kunst würdigen und Straßen oder Kreisel nach ihnen benennen will“. Auch die Kostenfrage sei bei wenigen Schildern aber einem großen Stück Stadtmarketing müßig.

Foto: dpa

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016