Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Klassentreffen an der Göttinger Arnoldischule

Wieder vereint nach 50 Jahren Klassentreffen an der Göttinger Arnoldischule

Vor 50 Jahren habe sie ihre Reifeprüfung abgelegt und damit auch den Grundstein ihrer beruflichen Karrieren gesetzt. Jetzt haben 14 Schüler des damaligen Göttinger Wirtschaftsgymnasiums ihr goldenes Abitur gefeiert - mit einem Schulbesuch und weiteren Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Noch eine Bombe im Northeimer Bahnhof?
Nächster Artikel
Stumpfebiel in Göttingen: Umbau beginnt
Quelle: EF

Göttingen. Die Ex-Schüler des heutigen Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft mit dem Zusatztitel Arnoldischule seien weit gereist, um in Göttingen zu feiern, erzählt Mitschüler Rainer Schmidt: Sie kamen aus Berlin, Celle, Hannover, Bonn, Heidelberg, Koblenz, Überlingen und anderen Orten. Ihre Berufe haben einige zu den heutigen Wohnorten geführt.

Die Mehrzahl habe nach der Schulzeit am Wirtschaftsgymnasium entsprechende Fächer studiert, so Schmidt, zum Beispiel Volkswirtschaft und Betriebswirtschaftslehre. Klassentreffen bieten auch Gelegenheit für einen Rückblick und nette Geschichten aus der Schulzeit. Auffällig seien zum Beispiel die „relativ kleinen Lerngruppe“ im Abschlussjahrgang 1965, erinnert sich Schmidt.

Weil die Schüler ab Klasse elf in eine Französisch- und eine Spanisch-Klasse aufgeteilt wurden, paukten sie zum Abitur nur mit 14 Schülern. Ihr Treffen 50 Jahre danach führte sie auch ins Deutsche Theater, „obligatorisch“ ins Café Cron & Lanz und beim „Tag der offene Sternwarte“ in die Kuppel der Einrichtung. Ein Besuch, der „bei vielen einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat“, sagt Schmidt.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016