Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klinik-Ranking: Göttinger UMG ist Nr. 1 im Land

Spitzenplatz Klinik-Ranking: Göttinger UMG ist Nr. 1 im Land

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat in einer aktuellen Liste des Magazins „Focus“ erneut einen Spitzenplatz belegt. In Niedersachsen ist das Göttinger Uniklinkum demnach das beste Krankenhaus.

Voriger Artikel
Gänseliesel Annabell Zapfe erhält Dienstwagen
Nächster Artikel
24-jährige soll Feuer in Altenheim gelegt haben
Quelle: Archivfoto

Göttingen. Die Zeitschrift listet die 100 besten Kliniken auf. Die Göttinger UMG belegt bundesweit Platz 14. Sie ist damit wie in den Jahren 2012, 2013 und 2014 zum vierten Mal hintereinander die Nummer eins im Land.

Die Zeitschrift hat nach eigenen Angaben mit dem Münchener Rechercheinstitut MINQ Daten von mehr als 1000 Krankenhäusern ausgewertet. Ausschlaggebend für die Platzierungen seien der nachhaltige Behandlungserfolg bei Operationen, die Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation der Pfleger sowie die Patientenzufriedenheit und der Hygienestandard der Häuser gewesen.

Das Nachrichtenmagazin befragte für die Liste außerdem mehr als 15000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte nach deren Klinikempfehlung. Insgesamt wurden 16 Fachgebiete und Erkrankungen bewertet, wie zum Beispiel Kardiologie, Brustkrebs, Alzheimer oder Angststörungen. Ausgewertet wurden zudem Qualitätsberichte der Kliniken sowie Patientenumfragen der Techniker Krankenkasse.

Der Sprecher des Vorstandes der UMG, Prof. Heyo Kroemer, bewertet das Ergebnis: „Die Universitätsmedizin Göttingen steht auch in diesem Jahr wieder unter Niedersachsens Kliniken ganz vorne. Eine solche Position in der Spitzengruppe von über 1000 Kliniken und Krankenhäusern zu wiederholen, ist bemerkenswert.“ In erster Linie sei das der Verdienst der Mitarbeiter. Mit deren Engagement für die Versorgung von jährlich rund 60 000 stationären Patienten hätten sie dieses Ergebnis wieder möglich gemacht. Kroemer weiter: „Das Gesamtergebnis zeigt zudem: Auf Platz eins bis 24 der Liste stehen Universitätsklinika. Das macht deutlich: Die deutschen Unikliniken sind die wichtigste Säule in der Versorgung der Patienten.“

Kroemer fordert erneut, die immensen finanziellen Belastungen auszugleichen, die den Unikliniken wegen ihrer Sonderrolle im deutschen Gesundheitswesen entstehen. Sie seien Spitze bei der Behandlung von Menschen mit seltenen Erkrankungen oder schwierigsten Krankheitsbildern. Investitionen in universitäre Hochleistungs- und Spitzenmedizin sei unverzichtbar.

Den ersten Platz im Klinikranking nimmt die Berliner Charité ein. Auf den weiteren Plätzen folgen das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München und das Universitätsklinikum Dresden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis