Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klinikum Göttingen macht Golfplatz zum Parkplatz

Fläche am Osteingang wird geschottert Klinikum Göttingen macht Golfplatz zum Parkplatz

Die Parkplatznot rund um das Uniklinikum ist groß. Das bestätigt auch Stefan Weller, Sprecher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG): „Zeitweise ist die Parksituation für Patienten, Mitarbeiter sowie Besucher am Universitätsklinikum inakzeptabel.“ Daher will die UMG jetzt nachbessern.

Voriger Artikel
Schwarz-Grüne Hanf-Initiative stößt in Göttingen auf geteiltes Echo
Nächster Artikel
Störe im Levinschen Park in Göttingen

Übersicht der Parkplätze am Uniklinikum: Etwas weiter östlich liegt der Golfplatz, auf dem 200 weitere Stellplätze entstehen sollen.

Quelle: UMG

Göttingen. Im Februar wurden nach Angaben von Weller bereits 80 Parkplätze für Mitarbeiter am Porscheweg erschlossen. Und jetzt sollen noch einmal 200 weitere Stellflächen hinzukommen: auf dem benachbarten Golfplatz.

Die Möglichkeiten, auf dem Gelände der UMG weitere Parkflächen einzurichten, seien begrenzt, begründet Weller den Schritt. „So wird der bisherige Golfplatz am Osteingang des Universitätsklinikums in enger Abstimmung mit der Stadt übergangsweise zu einem Schotterparkplatz für Mitarbeiter der UMG umgewidmet.“ Der Golfplatz, der zuletzt vom Golf Club Hardenberg betrieben und auch vom Hochschulsport genutzt wurde, ist bereits geschlossen.  Ende dieses Jahres soll der Parkplatz fertiggestellt werden. Er soll dann über eine Zufahrt von der Straße Am Papenberg zu erreichen sein.

Die Göttinger Stadtverwaltung habe vorgegeben, dass auf dem Areal nur ein provisorischer Schotterparkplatz eingerichtet werden dürfe, erklärt Weller. Die „Lebensdauer“ des Parkplatzes sei so angelegt, dass er an das Ende der Bauarbeiten am neuen Bettenhaus und am Neubau des Zentral-OP an der Westseite des Uniklinikums gekoppelt sei. Weller: „Ein Zeitfenster von etwa zehn Jahren.“ Der Grund: Es könne sein, dass bei den Baufeldvorbereitungen für die Großbaustelle „Neubau Bettenhaus 1“ einige Parkplätze an der Westseite wegfallen.

Das Klinikum verfügt über 658 Parkplätze für Patienten (P1 und P9) und 1869 für Mitarbeiter (P2 bis P8). Für das Parken gibt es noch weitere Alternativen: UMG-Beschäftigte können auf Stellflächen am Sportinstitut am Sprangerweg parken. Auch der Betreiber der Tiefgarage an der Zimmermannstraße habe ein Kontingent von 40 Stellplätzen angeboten – zu einem Sonderpreis, so Weller. Zudem habe die UMG ihren Mitarbeitern „nachdrücklich empfohlen“, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, das vom Arbeitgeber geförderte Job-Ticket zu erwerben oder Fahrgemeinschaften zu bilden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis