Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Köhler dankt Flüchtlingshelfern

Grußwort des Oberbürgermeisters Köhler dankt Flüchtlingshelfern

Mit einem Weihnachtsgrußwort hat sich Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) an die Öffentlichkeit gewandt. Darin dankt er unter anderem den Flüchtlingshelfern für ihrem Einsatz in diesem Jahr. Mit Blick auf die Stadtentwicklung kündigt Köhler an, die Möglichkeiten der bürgerschaftlichen Beteiligung auszubauen. Das Grußwort können Sie hier im Wortlaut nachlesen.

Voriger Artikel
Parkscheinautomaten ab Montag außer Betrieb
Nächster Artikel
Rund 500 Gäste bei offenem Heiligabend

Rolf-Georg Köhler (SPD)

Quelle: Archiv

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wie immer in Tagen wie diesen lassen wir uns die großen wie die kleinen Ereignisse und Begebenheiten des zu Ende gehenden Jahres in Erinnerung rufen. Für mich war mein erstes volles Amtsjahr als Oberbürgermeist vor allem das Jahr der Flucht und der Flüchtlinge, aber auch das Jahr einer riesengroßen Hilfsbereitschaft, die sich in unserer Stadt Göttingen in vielfältiger Weise Ausdruck verschafft hat. 2015 hat uns aber auch gezeigt, dass ein entschlossener Kampf gegen jede Form von Terrorismus nötig ist, um die Werte unserer freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft zu verteidigen.

 

Das wird uns auch 2016 in Anspruch nehmen so wie wir uns im neuen Jahr unvermindert der großen humanitären Aufgabe stellen müssen. Ich bin dankbar, dass sich so viele Göttingerinnen und Göttinger in der Flüchtlingshilfe engagieren und damit zeigen, dass Göttingen eine offene, eine internationale und vor allem eine hilfsbereite Stadt ist. Natürlich werden wir wie schon 2015 darüber hinaus viele Planungen und Projekte in unterschiedlichen Bereichen der Stadtentwicklung anstoßen oder umsetzen. Das betrifft z.B. die Siedlungsentwicklung oder den Wohnungsbau, klimagerechte Mobilität und solide Finanzen.

 

Das wollen wir möglichst gemeinsam und im Dialog tun. Deshalb sollen die Möglichkeiten der bürgerschaftlichen Beteiligung erweitert werden. Eine der ältesten Formen der Beteiligung ist die Wahl. Kommunalwahlen stehen im September 2016 an. Ich appelliere an alle, die ein Wahlrecht haben, dieses Recht auch zu nutzen und über die künftige Zusammensetzung unseres Rates, unserer Ortsräte oder des Kreistages mitzuentscheiden.

 

Die gute Arbeit dieser demokratisch gewählten Gremien ist wichtig, damit Göttingen seine Qualitäten als bedeutender Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort erhält und ausbaut, ein attraktiver Platz zum Studieren bleibt, eine Stadt, die Wissen schafft, mit einer reichhaltigen Kultur- und Bildungslandschaft, mit vielfältigen Freizeit- und Sportangeboten. Und damit wir unserem guten Ruf als gute Gastgeber gerecht werden: beispielsweise für das große Erlebnis Turnfest im Frühsommer, zu dem Zehntausende nach Göttingen kommen werden.

 

Ich wünsche Ihnen allen, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, fröhliche und besinnliche Weihnachtsfeiertage, einen guten Rutsch sowie Gesundheit und Zufriedenheit im neuen Jahr. Zum traditionellen Neujahrsempfang unserer Stadt am Dienstag, 5. Januar 2016, ab 19.00 Uhr in der Stadthalle lade ich hiermit herzlich ein.

 

Ihr
Rolf-Georg Köhler (Oberbürgermeister)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016