Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Königseinholen für den Großen Schüttenhoff in Nörten-Hardenberg

Erste Königin beim Schüttenhoff Königseinholen für den Großen Schüttenhoff in Nörten-Hardenberg

„Das gab´s noch nie“, haben Schüttenhoff-Präsident Frank Nieland und Major Hubertus Nülsen herausgestellt: Der Schüttenhoff-König ist eine Königin. Mit 28 Ring gelang Christina-Vollrath der Treffer. Vor dem Schützenhaus der Bürgerschützengesellschaft (BSG) Nörten hat der stellvertretende BSG-Vorsitzende Leif Aertel am Sonnabendnachmittag das neue Königshaus ausgerufen.

Voriger Artikel
Leichtverletzter bei Unfall auf A7 bei Göttingen
Nächster Artikel
200 Frauen beim Männerstrip im Savoy Göttingen

„Das gab´s noch nie“, haben Schüttenhoff-Präsident Frank Nieland und Major Hubertus Nülsen herausgestellt: Der Schüttenhoff-König ist eine Königin.

Quelle: Heller

Nörten-Hardenberg. Kronprinz wurde Frank Streibel, der Prinz heißt Christian Eberl. Als König der Junggesellen ging kurz vor Beendigung des Schießens Henrik Kannengießer aus dem Wettkampf hervor.

 Mit Vorerfahrungen im Amt von 2009 kann er fast schon als alter Hase bezeichnet werden. Kronprinz der Junggesellen wurde Jens von Rüsten. Auch bei den Junggesellen sind die Frauen im Königshaus vertreten. Mit Franziska Vollrath wurde die Tochter der Schüttenhoff-Königin Junggesellen-Prinzessin. Die ganze Familie ist beim Schüttenhoff aktiv. Carolin Vollrath, Schwester der Prinzessin, ist Komiteeleutnant der Junggesellen.

 Der Mann der Königin war vor zwölf Jahren selbst König. Seit mehr als 30 Jahren feierten sie das große Fest mit, sagte Christina Vollrath. Nun darf sie den Ehrenkranz tragen.

Dass die Übungsabende  Früchte getragen haben, zeigten die Aktiven trotz Regens. Mit dem Königshaus marschierten sie zum Schloss und wurden dort von der gräflichen Familie wegen des feuchten Wetters in der Scheune empfangen. Mit dem gut gefüllten Krug in Form eines Keilers stellte Carl Graf von Hardenberg die Trinkfestigkeit der Königin auf die Probe.

Vor dem Schützenhaus der Bürgerschützengesellschaft (BSG) Nörten hat der stellvertretende BSG-Vorsitzende Leif Aertel am Sonnabendnachmittag das neue Königshaus ausgerufen. © Heller

Zur Bildergalerie

Weiter ging es zum Rathaus, wo die Majestäten die Glückwünsche zur „Frauenpower“ von Nörtens Gemeindebürgermeisterin, Astrid Klinkert-Kittel (parteilos), entgegennahmen.

Nun wird Nörten für den Großen Schüttenhoff geschmückt, seit Freitag werden die Kränze gebunden. Ausgegraben wird der Schüttenhoff am Mittwoch, 20. Mai, um 18 Uhr am Markt. Am Donnerstag, 21. Mai, versammeln sich die Sektionen um 18 Uhr zur Kranzniederlegung am Ehrenmal, danach schließt sich der Festkommers im Festzelt an. Am Festanger steigt auch das Kinderfest am Freitag, 22. Mai, um 14 Uhr, ab 20 Uhr heißt es dort „Rock am Anger“.

 Der Festumzug startet am Sonnabend, 23. Mai, um 14 Uhr, um 20 Uhr beginnt im Festzelt das Pfingstvergnügen. Das Barrikadenstürmen als Höhepunkt vom Schüttenhoff am Pfingstsonntag, 24. Mai, beginnt nach dem Frühstücksbrunch (ab 9.30 Uhr im Festzelt) um 12 Uhr. Die Schanzenparty wird im Zelt ab 19 Uhr gefeiert. Eine Nachfeier mit Marktgericht erfolgt dort am Montag, 25. Mai, um 11 Uhr, um 17 Uhr wird der Schüttenhoff am Markt begraben.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen