Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Tops und Flops

Kolumne von Christoph Oppermann Tops und Flops

Die Tops und Flops dieser Woche im Schnelldurchlauf: Flop: In Göttingen Kritisches zum Thema Fahrrad anzumerken, ist ein Spiel mit dem Feuer, und startet man die Diskussion aus der Position des Autofahrer-Parias, liegt man gleich meilenweit hinten.

Voriger Artikel
Superlative
Nächster Artikel
Diversity-Tag von Universität und Stadt

Christoph Oppermann

Folgerichtig hier der (erste) Flop der Woche: die Bebilderung der so genannten Geisterräder in der Göttinger Innenstadt. Ob solch eine Aktion Sinn ergibt oder nicht, soll jeder für sich selbst entscheiden, aber das von uns dazu im Tageblatt veröffentlichte Foto wird der Sache nicht gerecht. Schließlich geht's um Tote, das kann per se also keine Gute-Laune-Veranstaltung sein.

Top: In die Hall of Fame der Formulierungen gehört eindeutig eine Zeile der "Spiegelonline"-Kollegen, die wie folgt referierten, dass eine unsägliche AfD-Frontfrau den Nachwuchs einer anderen, ebenso unsäglichen, annoncierte: "AfD: Storch meldet Geburt von Frauke Petrys Kind." Dem wäre nichts hinzuzufügen, außer: Das ist ähnlich großartig wie die Bildunterschrift der "taz" unter dem Foto zweier brauner Funktionäre vor wenigen Jahren: "NPD-Spitzenkandiat Matthias Faust (rechts) und Parteichef Udo Voigt (noch weiter rechts) am Mittwoch in Bremen."

Top oder Flop? "Dass sich rund um den Waageplatz und entlang des Leinekanals immer wieder auch Menschen befänden, ,die ein problematisches Verhalten an den Tag legen können' und ,reichlich dem Alkohol zusprechen', sei der Verwaltung bekannt." So stand's im September vorigen Jahres im Tageblatt, das sich mit der Frage auseinandersetze: Verkommt der Waageplatz zum zugemüllten Treffpunkt für Trinker? Nun wird für 25. bis 27. Mai das "1. Göttinger Weinfest" auf dem Waageplatz angekündigt. Himmelfahrt von 13 bis 23 Uhr. Das sollte den Tippelbrüdern eine Lehre sein. Hätten sie ihre Zecherei doch vorher ordentlich bei Facebook beworben.

Sie erreichen den Autor unter E-Mail: c.oppermann@goettinger-tageblatt.de Twitter: @tooppermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 15. bis 21 Juli 2017