Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kontra! Getrennt, aber vereint

Kommentar Kontra! Getrennt, aber vereint

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, herrscht in der Bundesrepublik Deutschland im Grundsatz eine Trennung von Staat und Kirche.

Da ist es schon merkwürdig, dass der Staat für die Einziehung von Kirchensteuern zuständig ist. Noch merkwürdiger aber ist es, dass mir als Nicht-Kirchenmitglied Staat und Kirche in fröhlichem Einklang vorschreiben, was ich am Sonntag zu tun oder zu lassen habe. Mit Logik hat das Autowaschverbot ebenfalls nichts zu tun. Wenn ich mein Auto am Sonntag waschen will, ist das meine Privatsache und bleibt daher von der Idee des arbeitsfreien Sonntags – für das ohnehin zahllose Ausnahmen gelten – unberührt. Auch wird die Sonntagruhe durchs Autowaschen nicht gestört, weil Waschstraßen und Handwaschanlagen schon lange nicht mehr in Wohngebieten stehen. Und: Solange Pfarrer und Pastoren am Sonntag arbeiten dürfen oder müssen, möchte ich am Sonntag mein Auto waschen dürfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Autofahrer ärgern sich

Das Auto ist schön eingeschäumt und wartet nur darauf, dass sein Besitzer den Wasserschlauch in die Hand nimmt und den Waschvorgang beendet. Doch es kommt kein Wasser. Sehr ärgerlich, aber eine landespolitische Anordnung.

mehr
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017