Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kormorane jagen mit

Angelsaison beginnt Kormorane jagen mit

Heute beginnt die Angelsaison. Hunderte Sportfischer zieht es an die Gewässer. Sie sind nicht allein. Der Kormoran jagt mit. Trotz aller Proteste von Vogelfreunden gegen Abschuss- und Vergrämungsaktionen gegen den sich europaweit immer mehr ausbreitenden Fischräuber hat inzwischen selbst das Europa-Parlament Handlungsbedarf anerkannt. 

Voriger Artikel
Rat beschließt Dorferneuerungsplan
Nächster Artikel
Frühjahrsbelebung bleibt aus

Kolonie am Kiessee: Kormorane und ein Graureiher. 

Quelle: Charaus

Mit 558 zu nur sieben Gegenstimmen stimmte das Parlament für ein gesamteuropäisches Kormoran-Management. Ziel ist es, den Kormoran zwar langfristig in der Kulturlandschaft zu halten, seinem Bestand aber Grenzen zu setzen, die die Fischwirtschaft und die Angelverbände nicht schädigen. Die Pläne schließen einen Abschuss der Vögel, wie er auch in Niedersachsen vorübergehend erlaubt ist, nicht aus.

Der Sport-Angelklub Göttingen hatte auch im Jahr 2008 wieder durch seine Mitglieder eine Kormoranerhebung machen lassen. Alle Sichtungen jagender Kormorane wurden gemeldet. Dabei zeigte sich der Kiessee in Göttingen als Hauptproblem. Kolonien bis zu 20 Vögel wurden zeitweise gesichtet.

3,6 Tonnen Fisch erbeutet

Von den errechneten Schäden – insgesamt fast 4,1 Tonnen Fisch – entfällt der größte Teil auf den Bereich des Kiessees, an dem 207 jagende Kormorane beobachtet wurden, die bei einem Tagesbedarf von rund 500 Gramm Fisch rund 3,6 Tonnen erbeuteten.

                                                                                                                                    Von ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen