Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis Göttingen muss Tiefgarage sanieren

Aufwendig Kreis Göttingen muss Tiefgarage sanieren

Derzeit wird die Tiefgarage des Kreishauses an der Reinhäuser Landstraße saniert. Jetzt hat sich herausgestellt: Die Schäden sind viel tiefgehender als bisher angenommen.

Voriger Artikel
Blutkrebs-Rückfall bei 22-jähriger Selam
Nächster Artikel
Verwirrspiel mit Lehrern nach Stromausfall

Kreishaus Göttingen

Quelle: CH/Archiv

Göttingen. Nach drei Jahrzehnten hatte die Kreisverwaltung die Sanierung angegangen, weil durch die Nutzung in jedem Winter Streusalzlösung in den Beton einsickerte. Die Folge: Die tragenden Stahlbetonbauteile trugen erhebliche Schäden davon. Die Tiefgarage wird momentan in zwei Bauabschnitten saniert, so dass während der Bauarbeiten wenigstens ein Teil der Stellplätze zur Verfügung steht. Mittlerweile ist der Gussasphalt abgetragen. Jetzt zeige sich, erklärt die Kreisverwaltung, „dass eine deutlich größere Schädigung des Stahlbetons durch Chloride vorliegt, als dies vom dem externen Fachplanungsbüro und dem begleitenden Tragwerksplaner im Zuge der Voruntersuchungen angenommen wurde“. Die Betonproben wiesen Streusalz-Schädigungen in einer Tiefe von fünf bis 13 Zentimetern auf.

 
Damit seien tragende Bauteile geschwächt, erklärt der Landkreis. Aus Gründen der Standsicherheit kann ein Teilabschnitt erst dann angegangen werden, wenn der Beton im angrenzenden sanierten Abschnitt ausreichend fest ist: „Diese Vorgehensweise und der Grad der Schädigung von Beton und Bewehrung verlängert die Bauzeit und erhöht die Baukosten.“ Außerdem ist ein Teil der alten Betonfläche nicht ausreichend fest mit dem Untergrund verbunden und muss daher ebenfalls erneuert werden. Dazu müssen neuer Betonestrich und Kunstharz aufgebracht werden. Das wird teuer: Der erhöhte Sanierungsaufwand schlägt mit 205 000 Euro zu Buche. Die Gesamtkosten der Tiefgaragen-Erneuerung betragen damit 410 000 Euro.Über diese Mehrkosten berät der Wirtschaftsausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 24. November. Weitere Themen sind Instandhaltungsarbeiten an Kreisstraßen und der Haushaltsplanentwurf für das kommenden Jahr. Die Sitzung im Großen Sitzungssaal 018 des Kreishauses beginnt um 16 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"