Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreisel wieder ohne Namen

Göttingen Kreisel wieder ohne Namen

Der frühere John-Lennon-Kreisel, danach zu "Fusions-Kreisel" umgetauft, ist derzeit wieder namenlos. Offenbar in der Nacht zum Mittwoch verschwand das "Fusions"-Schild, das "parteilose Bürger" dort aufgestellt hatten.

Voriger Artikel
Nicht alle Sperrungen am Ferienende aufgehoben
Nächster Artikel
„Angewiesen auf ehrgeizigen und lernbereiten Nachwuchs“

Wieder verschwunden: Auch das Schild "Fusionskreisel" steht inzwischen nicht mehr auf dem Kreisel in Weende.

Quelle: Hartwig

Weende. Lennon-Initiator Horst Reinert wartet immer noch auf die Rückgabe des gestohlenen Benennungs-Banners mit dem Namen des 1980 erschossenen Beatle. Auf eine Strafanzeige wegen Diebstahls hat Reinert unterdessen verzichtet. Allerdings arbeitet der Sozialdemokrat weiterhin daran, die SPD-Ratsfraktion davon zu überzeugen, die Benennung von Göttinger Kreiseln nach Rock-Größen zum Thema im Stadtrat zu machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen