Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Krippe in St. Michael

Zum ersten Advent Krippe in St. Michael

Die traditionelle Adventskrippe der katholischen Kirchengemeinde St. Michael, Kurze Straße 13, ist ab dem ersten Advent, Sonntag, 27. November, wieder zu sehen.

Voriger Artikel
Goethe kommt zum Güterbahnhof
Nächster Artikel
„Wer guten Nachwuchs will, muss in Ausbildung investieren“

Die traditionelle Adventskrippe der katholischen Kirchengemeinde St. Michael, Kurze Straße 13, ist ab dem ersten Advent, Sonntag, 27. November, wieder zu sehen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Aufgebaut wird die Krippe in einer Garage im Innenhof. Dort werden bis Mariä Lichtmess am Donnerstag, 2. Februar, wechselnde Szenen aus dem Advents- und Weihnachtsgeschehen gezeigt. Den Auftakt macht in der ersten Woche eine Szene mit dem heiligen Nikolaus. Sie zeigt die Legende vom Kornwunder. Danach sorgte der Heilige, als er Bischof von Myra war, für eine wundersame Vermehrung der Getreide-Ladungen, mit denen Schiffen im Hafen lagen. Das dadurch gewonnene Korn verteilte der Bischof an hungernde Menschen im Land. Die Krippe ist täglich von 8 bis 20 Uhr zu sehen. Führungen sind auf Anfrage möglich. Ansprechpartner ist Sylvio Krüger, Telefon 05 51 / 5 47 95 30.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“