Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Göttinger Weihnachtsmarkt beginnt

78 Stände mit Kulinarischem und Kunsthandwerk Göttinger Weihnachtsmarkt beginnt

Der Göttinger Weihnachtsmarkt beginnt in der kommenden Woche: Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) eröffnet den Markt am Mittwoch, 23. November, um 16 Uhr.

Voriger Artikel
Fahrbahndecke wird asphaltiert
Nächster Artikel
Jetzt zur dritten Vorlesung anmelden

Wiener Hochrad von Frank Oberschelp: Der Inhaber des Fahrgeschäfts beim Aufbau.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Bereits in dieser Woche haben nach Auskunft von Daniel Asmuß, Vorsitzender des Weihnachtsmarktvereins Göttingen, die Aufbauarbeiten für den Markt begonnen. „Es läuft“, meint Asmuß. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sei gut und die Göttinger würden den Markt herbei sehnen, schildert er seine Beobachtungen der vergangenen Tage.
78 Marktbeschicker bieten ab die nächsten Woche bis zum 29. Dezember Kulinarisches und Kunsthandwerk rund um das Alte Rathaus und Johanniskirche an. Nach Asmuß‘ Angaben soll in diesem Jahr auch in dem Bereich nördlich der Johanniskirche mit Rindenmulch ausgelegt werden. Nach 25 Jahren werde es zudem neu gestaltete Gläser auf dem Markt geben. Ein Toilettenwagen werde es an der Paulinerstraße geben. Der Markt hat täglich mit Ausnahme vom 24. bis 26. Dezember bis 20.30 Uhr geöffnet.

Am Kulturprogramm zum Weihnachtsmarkt beteiligen sich nach Auskunft der Stadtverwaltung zahlreiche Musikgruppen, Chöre, Orchester und Musikklassen von Göttinger Schulen mit insgesamt 65 kleinen und großen Konzerten allein auf der Weihnachtsmarktbühne unter dem Weihnachtskalender an der Stadtbibliothek und im Alten Rathaus. Zusätzlich gibt es Programme in den Innenstadtkirchen.
Die meisten Veranstaltungen seien - bis auf einige größere Konzerte im Alten Rathaus - kostenlos. Karten für folgende Konzerte gibt es unter anderem in der Tourist-Information im Alten Rathaus: Das Jazzkonzert zum Fest mit Christoph Busse, Rolf Denecke und Bernd Nawothnig am 25. November, die „Swing Classics and more“ mit dem amerikanischen Sänger Ken Norris und dem Pianisten Joe Pentzlin am 3. Dezember, das Adventskonzert mit dem Göttinger Kammerorchester am 12. Dezember, das Weihnachtskonzert der Band Front Porch Picking am 16.Dezember und der jazzige Weihnachtsklassiker „Let’s swing to Christmas“ mit der Sängerin Birgit von Lüpke, dem Pianisten Karsten von Lüpke und Band am 17. Dezember. Während seiner Wintertour „Wir tanzen im Winter“ rockt der Heiner, der Rockmusiker für Kinde, am Freitag, 2. Dezember, ab 16 Uhr die Göttinger Weihnachtsmarktbühne.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder den „klingenden Adventskalender“, bei dem Schüler täglich um 17 Uhr in der Innenstadt musizieren. Vom 27. November bis 18. Dezember ist zudem die Krippenausstellung in der St. Johanniskirche zu sehen - freitags bis sonntags von 15 bis 19 Uhr, mit Ausnahme der Zeit vom 8. bis 11. Dezember.  Auf dem Bahnhofsvorplatz gibt es für Reisende den „kleinen Weihnachtsmarkt“.

Kinderbetreuung in der Stadtbibliothek

An den Adventsonnabenden (26. November, 3., 10. und 17. Dezember) gibt es jeweils von 10  bis 16  Uhr in der Kinderbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8, eine kostenlose Betreuung für Kinder ab vier Jahren. Schüler der Berufsfachschule Sozialassistent betreuen die Kinder. Ein Bastel-, Spiel- und Vorleseprogramm ist für sie geplant. Gesponsert wird die Veranstaltung durch ProCity.

Immer sonnabends im Advent: kostenloser Busshuttle

An den Adventsonnabenden (26. November, 3., 10. und 17. Dezember) gibt es jeweils von 10  bis 16  Uhr in der Kinderbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8, eine von Pro City gesponserte, kostenlose Betreuung für Kinder ab vier Jahren. Ebenfalls an den Adventssonnabenden bietet die Stadtverwaltung mit den Göttinger Verkehrsbetriebe einen kostenlosen Busshuttle vom Schützenplatz in die Innenstadt. Die Busse fahren zwischen dem Schützenplatz und der Innenstadt im Zehn-Minuten-Takt. Die erste Fahrt geht ab Schützenplatz um 9.40 Uhr, die letzte startet von der Haltestelle Groner Straße um 20.20 Uhr.

Zusätzliche Parkplätze in der Vorweihnachtszeit

Zudem stehen an den Adventswochenenden zusätzliche Parkplätze zur Verfügung: an der Sporthalle des Max-Planck-Gymnasiums (60 Plätze), an der Bürgerstraße an der Bonifatiusschule 1 (15), an der Bonifatiusschule II am Rosengarten (110) und an der Außenstelle des Felix-Klein-Gymnasiums (25), auf den Parkplätzen Goßlerstraße (230) der Universität, in den beiden Tiefgaragengeschossen des Parkhauses im Neuen Rathaus (177) und auf dem Parkplatz am Kreishaus am Walkemühlenweg (90).

Alle Infos zu diesem und weiteren Weihnachtsmärkten in der Region finden Sie auf www.gturl.de/Weihnachten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“