Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturticket jetzt auch für Auszubildende

Initiative bietet Preisvorteil Kulturticket jetzt auch für Auszubildende

Seit einigen Jahren haben Göttinger Studenten mit ihrem Studentenausweis die Möglichkeit, Kulturveranstaltungen günstiger oder kostenlos zu besuchen. Diesen Vorteil sollen nun auch Auszubildende erhalten.

Voriger Artikel
70.000 Euro für Krippen-Umbau
Nächster Artikel
Strom für die Pokémon-Jäger

Olaf Martin und Martin Rudolph zeigen das neue "Azubi-Kulturticket".

Quelle: PH

Göttingen. Kulturschaffende und die Göttinger Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK) wollen mit dem Niedersächsischen Verband für Kulturförderung nun das „Azubi-Kulturticket“ auf den Weg bringen. Mit dem Ticket ist es Auszubildenden möglich, über 40 Kulturangebote in Südniedersachsen vergünstigt zu nutzen. 

„Wir wollen damit ein Zeichen für die Gleichwertigkeit von Studium und Ausbildung setzen“, erklärt Martin Rudolph, Leiter der IHK-Geschäftstelle Göttingen. Zudem solle die gesamte Jugend für Kultur begeistert werden, ergänzt Rudolph. Unter dem Motto: „Kreativität ist auf der Bühne und im Betrieb gefragt“ startet das Kulturticket  ab Donnerstag, 1. September, und gilt für jeweils ein Ausbildungsjahr (1. September bis 31. August).

Erhältlich ist die Ermäßigungskarte beim Landschaftsverband Südniedersachsen für 25 Euro. Nach Vorstellung von Olaf Martin, Geschäftsführer des Landschaftsverbandes, soll die Kosten für das Ticket der jeweilige Arbeitgeber übernehmen und seinen Auszubilden so ein zusätzliches Kulturangebot ermöglichen.

Zu den etwa 40 Angeboten des Azubi-Kulturtickets gehört unter anderem das Deutsche Theater Göttingen. Dort erhalten Auszubildende mit dem Ticket einen ermäßigten Eintrittspreis von 5 Euro. 50-Prozent-Rabattaktionen erwarten die Azubis beispielsweise im Göttinger Symphonie Orchester, bei Stadtführungen in Northeim, im Kulturforum Seesen, im Freundeskreis Schloss Bevern oder bei Führungen durch die Stadt Einbeck. Kostenfrei bleiben die Besuche in der Erlebniswelt Renaissance im Schloss Bevern, bei den Jazzfreunden Osterode oder im Kunstverein Göttingen Artothek. Wer an einem Kurs im Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum (KAZ) interessiert ist, hat die Möglichkeit, drei Monate kostenlos zu schnuppern.

Informationen zu den teilnehmenden Kultureinrichtungen und den Rabattaktionen unter www.azubi-kulturticket.de

Von Lopes Joao

Voriger Artikel
Nächster Artikel