Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kurzzeitparken in alten Bushaltestellen

Bahnhofsallee Göttingen Kurzzeitparken in alten Bushaltestellen

An zwei ehemaligen Bushaltestellen an der Bahnhofsallee hat die Stadt gebührenfreie Kurzzeitparkplätze eingerichtete: Autofahrer können ihr Fahrzeug dort mit einer korrekt eingestellten Parkscheibe im Wagen bis zu einer halben Stunde abstellen.

Voriger Artikel
Zwei weitere Göttinger Haltenstellen werden umgebaut
Nächster Artikel
Walter Peters aus Eberhausen päppelt junge Wildkatze auf

Findige Autofahrer hatten an dort zunächst neue und ganz legale kostenlose Dauerparkplätze ausgemacht. Sie nutzen die Buchten früherer Bushaltestellen zwischen dem Arbeitsamt und dem Bahnhof. Die Göttinger Verkehrsbetriebe fahren die Haltepunkte seit etwa einem Jahr nicht mehr an. Auch die Zeichen für Bushaltestellen, die zugleich ein Parkverbot ausweisen, waren seitdem verschwunden.

Schnell hatten Autofahrer erkannt, dass sie die Buchten als Abstellplatz nutzen konnten. Bis zu zehn Fahrzeuge konnten in jeder Bucht stehen – gebührenfrei. Das bleibt auch weiterhin so, allerdings nur mit eingeschränkter Parkdauer. Am Bahnhofsparkplatz unterhalb der Bahnhofsallee, in einem nahen Parkhaus und am Arbeitsamt hingegen kosten alle Parkplätze Geld.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung