Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Lärmschutzwände für Autobahn 7

Bau bei Göttingen gestartet Lärmschutzwände für Autobahn 7

Der mehr als 100 Millionen Euro teure sechsstreifige Ausbau der Autobahn 7 zwischen Göttingen und Nörten-Hardenberg ist mittlerweile abgeschlossen. Auch der Autobahnparkplatz südlich von Parensen ist seit kurzer Zeit nach umfangreicher Erweiterung wieder geöffnet. Dennoch finden auf dem etwa 17 Kilometer langen Abschnitt vereinzelt immer noch Arbeiten statt.

Voriger Artikel
Georgier begehen 150 Taten landesweit
Nächster Artikel
Gänseliesel Merle geht beim Fest

Sollen in den nächsten Tagen komplett stehen: Lärmschutzwände an der A 7 bei Nörten.

Quelle: SPF

Göttingen/Nörten-Hardenberg . Der Grund: das Aufstellen von Lärmschutzwänden. Während damit zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Göttingen-Nord auf der Ostseite der Autobahn 7 gerade erst begonnen wurde, stehen die Arbeiten bei Nörten-Hardenberg kurz vor dem Abschluss. Das bestätigte Heiko Lange von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim. In den nächsten Tagen könne der Verkehr an dieser Stelle wieder ungehindert rollen. Auch die zeitweise Sperrung der Autobahnauffahrt Nörten-Hardenberg in Fahrtrichtung Kassel wird dann wieder aufgehoben.

In Göttingen hingegen wurde die Baustelle auf der Ostseite der A 7 an der Fahrbahn in Richtung Hannover gerade erst eingerichtet. Ein Fahrstreifen ist gesperrt. In den nächsten Wochen würden dort für rund zwei Millionen Euro Lärmschutzwände errichtet, sagte Lange. Auf der Gegenseite ist dies bereits geschehen. Dort wurden etwa 1,5 Millionen Euro investiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
75 Jahre A 7 Kassel

Vor genau 80 Jahren – am 6. August 1932 – wurde die Kraftwagenstraße zwischen Köln und Bonn dem Verkehr übergeben. Auch wenn die Berliner Automobil-, Verkehrs- und Übungsstraße (Avus genannt) schon 1921 fertiggestellt war, gilt die Strecke Köln – Bonn als erste Autobahn Deutschlands. Die Autobahn 7 im Abschnitt zwischen Kassel und Göttingen indes gibt es nunmehr seit 75 Jahren. Eröffnet wurde sie am 20. Juni 1937. An dieser Stelle sei mit einigen historischen Bildmotiven an die 16-teilige Tageblatt-Serie erinnert, die vor fünf Jahren erschien. Und an die darauf basierende Broschüre „70 Jahre Autobahn Göttingen – Kassel, Zeitzeugen berichten“.

mehr
Von Redakteur Andreas Fuhrmann

Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region