Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Landesforsten warnen vor Betreten der Wälder in der Region Göttingen

Weserbergland, Harz und Solling besonders betroffen Landesforsten warnen vor Betreten der Wälder in der Region Göttingen

Die Niedersächsischen Landesforsten warnen angesichts des aktuellen Sturms vor dem Betreten der Wälder in der Region. Von Hann. Münden entlang der Weser über den Solling bis ins nördliche Weserbergland hat der Sturm Schäden im Wald angerichtet.

Voriger Artikel
Baum am Königsstieg Göttingen stürzt auf Wohnhaus
Nächster Artikel
Ab April strengere Regeln für Sicherungsverwahrte in Rosdorf

Sturmschäden im Forstamt Dassel: Im Revier Sievershausen stürzte eine Fichte auf ein Auto, das auf der öffentlichen Forststraße zwischen Sievershausen (Region Hannover) und Silberborn (Kreis Holzminden) unterwegs war.

Quelle: Ristau/Landesforsten

Göttingen. Autofahrer sollten Straßen und Waldgebiete meiden und sichere Umwege wählen. In den betroffenen Gebieten sind mehrere Waldstraßen gesperrt.

Spaziergänger sollten die Wälder erst wieder betreten, wenn der Sturm vollständig abgezogen ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen