Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Hoher Bedarf bei Bereitschaftspflege

Landkreis sucht Pflegeeltern Hoher Bedarf bei Bereitschaftspflege

Der Pflegekinderdienst des Landkreises Göttingen sucht Interessierte, die bereit sind, Kinder und Jugendliche zur Pflege aufzunehmen. Denn wenn Eltern aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder zu versorgen und zu erziehen, sucht das Jugendamt Pflegeeltern für die Kinder.

Voriger Artikel
Eine eiserne Verbindung
Nächster Artikel
Konzerte und Dornröschenschlösser
Quelle: CH

Göttingen. Nach Auskunft des Landkreises haben sich dieses Jahr bereits 18 Bürger für die Aufnahme von Pflegekindern qualifizieren lassen, doch der Bedarf sei deutlich größer. Insbesondere im Bereich der Bereitschaftspflege werde Unterstützung gesucht. Durch den Einsatz von Bereitschaftspflegefamilien, die Säuglinge, Kinder, oder Jugendliche aufnehmen, die vorübergehend nicht mehr bei den Eltern wohnen können, müssen diese in dieser Zeit nicht ins Heim. Bei dieser Form der Pflegschaft handele es sich um eine Krisenintervention: In diesem Moment liege eine Situation vor, in der das Kindeswohl gefährdet sei. Die Bereitschaftspflegefamilien würden dann den Kindern einen verlässlichen familiären Lebensort bieten. Ihre Aufgabe bestehe darin, das Kind aufzufangen und die beteiligten Fachpersonen bei der Klärung der Prespektiven des betroffenen Kindes zu unterstützen.

Als Pflegeeltern kommen hierbei außer Familien auch Lebensgemeinschaften, gleichgeschlechtliche Paare und Einzelpersonen mit oder ohne Kinder und auch ältere Personen und Paare in Betracht. Wer Interesse hat, kann unter Telefon 0551/5252925 oder per E-Mail an  kux@landkreisgoettingen.de Kontakt zum Pflegekinderdienst aufnehmen. ve

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017